Newsletter

Journal
Der längste Sommer
mehr lesen
...

Das Haus am Gordon Place
mehr lesen
...

Fräulein Prolet heißt Fritzi, sie ist Munitionsarbeiterin, 17 Jahre alt, und sie erlebt die aufreibende Zeit zwischen Revolution und Entstehung des Freistaats Bayern und sie verehrt Sonja Lerch.
mehr lesen
...

Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben
mehr lesen
...

Erich Kästner u. Walter Trier
mehr lesen
...

Zukunft denken
mehr lesen
...

Kafka
mehr lesen
...

Die Volljährigkeit naht, und dann?
mehr lesen
...

Weihnachtszeit
mehr lesen
...

Der Mann, der alles erfand - nur nicht sich selbst.
mehr lesen
...

Sie sind hier: Verein

Verein

Warum Bücher & mehr


36% der Münchner Bürgerinnen und Bürger nutzen derzeit das einmalig dichte Netz der Münchner Stadtbibliothek.

Über 10 Millionen Mal gehen die Medien jedes Jahr über die Ausleihtheken. Die Nachfrage nach den vielfältigen Angeboten der Bibliotheken nimmt weiter zu.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen auch in Zukunft auf einen aktuellen und attraktiven Medienbestand zugreifen können.

Um dieses gute Angebot der Münchner Stadtbibliothek in Zeiten der kommunalen Finanzkrise aufrechtzuerhalten und sogar auszubauen, wollen wir die Bibliotheken fördern und unterstützen.

Ulrich Chaussy, Vorsitzender von Bücher & mehr:

"Wir möchten die Münchner Stadtbibliothek darin unterstützen, so liebenswert und leistungsfähig bleiben zu können, wie sie sich in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat. In den Zeiten knapper öffentlicher Finanzen ist das schwierig geworden, auch und besonders in München, einer Stadt, die im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten sich ein besonders attraktives Städtisches Bibliotheksnetz aus heute noch guten, kulturpolitischen Gründen geleistet hat, Stichwort bürgernahe Kultur. Wir wollen also Geld und brauchbare Sachspenden auf allen Ebenen organisieren, um dort, wo es in den letzten Jahren eng geworden ist, zu helfen. Und es bleibt weiter eng, ein Ende der kommunalen Finanzkrise ist nicht in Sicht."



Bücher & mehr macht neugierig