Newsletter

Journal
Der längste Sommer
mehr lesen
...

Das Haus am Gordon Place
mehr lesen
...

Fräulein Prolet heißt Fritzi, sie ist Munitionsarbeiterin, 17 Jahre alt, und sie erlebt die aufreibende Zeit zwischen Revolution und Entstehung des Freistaats Bayern und sie verehrt Sonja Lerch.
mehr lesen
...

Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben
mehr lesen
...

Erich Kästner u. Walter Trier
mehr lesen
...

Zukunft denken
mehr lesen
...

Kafka
mehr lesen
...

Die Volljährigkeit naht, und dann?
mehr lesen
...

Weihnachtszeit
mehr lesen
...

Der Mann, der alles erfand - nur nicht sich selbst.
mehr lesen
...

Sie sind hier: Gespräche#584

Gespräche



 12.11.2022 - STADT|RAUM|BIBLIOTHEK 7 



Thomas Barth: Die Kunst des Zählens

STADT|RAUM|BIBLIOTHEK 7

Von Abakus bis Enigma - Das Rätsel der Zahlen enträtseln

Am Samstag, den 12. November sind wir zu Gast im Deutschen Museum. Dort stellen wir das Buch von Thomas Barth vor:
Die Kunst des Zählens: Mathematik und Technik von der Steinzeit bis Big Data und KI

Der Autor Thomas Barth präsentiert sein Buch im Gespräch mit Ulrich Chaussy. Anschließend führt die Kuratorin Dr. Carola Dahlke durch die Abteilung Kryptographie, in der zum Beispiel die legendäre Verschlüsselungsmaschine Enigma der Deutschen Wehrmacht – und die Entschlüsselungsapparatur des genialen britischen Mathematikers Alan Turing ausgestellt sind. Die Verschlüsselung von Nachrichten und Daten beruht auf mathematischen Verfahren. Noch höhere mathematische Kunst und gigantischen Rechenaufwand erfordert das Brechen einer Verschlüsselung, auch und gerade, wenn man nicht zu den beabsichtigten und mit dem Entschlüsselungs-Schlüssel versehenen Empfängern gehört.


Das Buch ist im Oktober bei Wiley-VCH erschienen:
Die Kunst des Zählens: Mathematik und Technik von der Steinzeit bis Big Data und KI

Teilnehmer der Veranstaltung zahlen 8 €.

Für den Eintritt gibt es aber nicht nur die Veranstaltung plus Führung durch die Kryptographieabteilung, sondern auch Zutritt zu den gesamten neuen Ausstellungen des Deutschen Museums. Gruppenticket, für Mitglieder im Dt. Museum und Inhaber von Dauerkarten ist der Eintritt frei.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung über
vorstand(at)buecher-und-mehr.org

Samstag, den 12. November 2022, 11 Uhr,
Studio Ebene 2 - Deutsches Museum München, Museumsinsel 1.

Treffpunkt um 10:45 im neuen Eingangsbereich des Deutschen Museums München, vor der Kasse, Seite Corneliusbrücke.


U 2 Fraunhoferstraße, Bus 132 Boschbrücke, Bus 52 und 62 Baaderstraße.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln zum Zeitpunkt der Veranstaltung.