Newsletter

Journal
Der längste Sommer
mehr lesen
...

Das Haus am Gordon Place
mehr lesen
...

Fräulein Prolet heißt Fritzi, sie ist Munitionsarbeiterin, 17 Jahre alt, und sie erlebt die aufreibende Zeit zwischen Revolution und Entstehung des Freistaats Bayern und sie verehrt Sonja Lerch.
mehr lesen
...

Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben
mehr lesen
...

Erich Kästner u. Walter Trier
mehr lesen
...

Zukunft denken
mehr lesen
...

Kafka
mehr lesen
...

Die Volljährigkeit naht, und dann?
mehr lesen
...

Weihnachtszeit
mehr lesen
...

Der Mann, der alles erfand - nur nicht sich selbst.
mehr lesen
...

Sie sind hier: Gespräche#612

Gespräche



 15.07.2023 - Bis zum letzten Tropfen. Werkstattgespräch 



Ulrich Chaussy und Daniel Harrich

Kino im Kunstforum / Stadtbibliothek Bogenhausen /
Der Förderverein bücher&mehr in seiner Reihe STADT|RAUM|BIBLIOTHEK
präsentieren:

Bis zum letzten Tropfen
Werkstattgespräch zu Daniel Harrichs investigativen
Spielfilmprojekten


Der Regisseur, Autor und Journalist Daniel Harrich greift brisante politische und gesellschaftliche Themen auf und packt sie in eine spannende Spielfilmhandlung. Mit dem investigativen Spielfilm „Bis zum letzten Tropfen“ und der Dokumentation "Die große Dürre" präsentiert Harrich neue wissenschaftliche Fakten über den Wassermangel im vermeintlich grünen Deutschland.

Der Film "Bis zum letzten Tropfen" erzählt die Geschichte eines Bürgermeisters, der die Wasserrechte in seinem Ort an einen weltweit agierenden Konzern vergibt und dessen Tochter in der Bürgerbewegung gegen ihren Vater protestiert. Sebastian Bezzel, Ulrich Tukur, Hannah Schiller und Karoline Schuch spielen die Hauptrollen.

Im Anschluss an ausgewählte Filmausschnitte aus dem Spielfilm und der Dokumentation am Donnerstag, 27.7. um 19.00 Uhr führt der Journalist Ulrich Chaussy ein Gespräch mit dem Regisseur Daniel Harrich und dem Wasserexperten Dr. Klaus Arzet vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, der Daniel Harrich beraten hat und in auch in seinen Dokumentationen als Experte mitgewirkt hat.

Die Veranstaltung findet im Cadillac-Kino Rosenkavalierplatz 12, gegenüber der Bibliothek statt, Anmeldung in der Stadtbibliothek, telefonisch unter 089 233-29200 oder per Mail an stb.bogenhausen.kult(at)muenchen.de.

Münchner Stadtbibliothek Bogenhausen in Kooperation mit Cadillac-Kino
Rosenkavalierplatz 12
Donnerstag, 27.7.2023, 19.00 Uhr
Eintritt frei