Newsletter

Journal
Der längste Sommer
mehr lesen
...

Das Haus am Gordon Place
mehr lesen
...

Fräulein Prolet heißt Fritzi, sie ist Munitionsarbeiterin, 17 Jahre alt, und sie erlebt die aufreibende Zeit zwischen Revolution und Entstehung des Freistaats Bayern und sie verehrt Sonja Lerch.
mehr lesen
...

Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben
mehr lesen
...

Erich Kästner u. Walter Trier
mehr lesen
...

Zukunft denken
mehr lesen
...

Kafka
mehr lesen
...

Die Volljährigkeit naht, und dann?
mehr lesen
...

Weihnachtszeit
mehr lesen
...

Der Mann, der alles erfand - nur nicht sich selbst.
mehr lesen
...

Sie sind hier: Gespräche#635

Gespräche



 22.02.2024 - Erich Kästner u. Walter Trier 



Der frech-fröhliche Illustrator von E. Kästners Kinderbüchern

Walter Trier
Der frech-fröhliche Illustrator von
Erich Kästners

Kinderbüchern

Mit „Emil und die Detektive“ gestaltete Walter Trier den berühmtesten Buchumschlag der Kinderliteratur.
Seine kühnen, leuchtend gelben Raumgründe sind sein Markenzeichen geworden und haben ebenso wie seine liebevoll-frechen Figuren zum Welterfolg von Erich Kästners Kinderbüchern beigetragen. Walter Trier hat den mit Humor und Moral erzählten Geschichten Erich Kästners einen zeitlos modernen, humoristischen Anstrich gegeben. Sein farbenfroher, komischer, erzählerischer Zeichenstil erfreut bis heute Generationen von Kindern. Für viele Illustratorinnen und Illustratoren ist und bleibt er ein großes Vorbild.

1890 in Prag geboren, war Walter Trier bereits vor dem Ersten Weltkrieg und später in der Weimarer Republik ein außerordentlich populärer und erfolgreicher Karikaturist, Illustrator und Zeichner. Nach dem Aufstieg der Nationalsozialisten emigrierte der jüdische Künstler nach London und verbrachte seine letzten Lebensjahre in Kanada. Mit Erich Kästner verband ihn seit Ende der 1920er Jahre eine wechselvolle künstlerische und freundschaftliche Beziehung. Walter Trier illustrierte bis zu seinem Tod 1951 sämtliche Kinderbücher sowie Märchen- und Klassikerbearbeitungen Erich Kästners.

Die Stiftung Internationale Jugendbibliothek
besitzt die größte Sammlung von Originalillustrationen Walter Triers zu Erich Kästners Kinderbüchern in Europa. Sie sind von einer strahlenden Farbigkeit, als habe der Künstler gerade eben erst Stift und Pinsel beiseitegelegt. Dazu zählen Illustrationen zu „Till Eulenspiegel“, „Münchhausen“, „Der gestiefelte Kater“, „Das Feuerzeug“ und zu dem lange vergessenen Bildersachbuch „The Jolly Steamer“.

Die Ausstellung widmet sich sowohl den Illustrationen Walter Triers zu Erich Kästners Kinderbüchern als auch zu den Bilderbuchklassikern, die am Ende von Walter Triers Leben entstanden. Das berühmteste Cover der Kinderbuchgeschichte wird nachgebaut und kann begangen werden. Ein Schwerpunkt liegt auf der Friedensparabel „Die Konferenz der Tiere“, die Erich Kästner nach einer Idee von Jella Lepman, der Gründerin der Internationalen Jugendbibliothek, schrieb und die Walter Trier in seinem Exil in Kanada illustrierte. Besonders freuen kann man sich auf die 60 Originalillustrationen zu den Kinderbuchklassikern Erich Kästners, die seit vielen Jahren erstmals wieder gezeigt werden.

Die Ausstellung
wird anlässlich des 75jährigen Jubiläums der Internationalen Jugendbibliothek und des 125.sten Geburtstag von Erich Kästner gezeigt.

Mit freundlicher Unterstützung des Walter-Trier-Archivs, Konstanz.

Foyer im Herrenhaus,
Wehrgang-Galerie & Lesesaal - vom 21. Feb. 2024 bis 22.Sep 2024

Aktuelle Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10 - 16 Uhr
Samstag und Sonntag 14 - 17 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Erwachsene 3 Euro (Sammelticket für alle Ausstellungen und Museen), 2 Euro ermäßigt

Stiftung Internationale
Jugendbibliothek

Schloss Blutenburg | Seldweg 15
D - 81247 Münche
Telefon +49 | 89 | 89 12 11 - 0
Fax +49 | 89 | 89 12 11 - 38
E-mail info@ijb.de