Newsletter
  • Die Münchner
    Stadtbibliothek
    im Juni

    Die Münchner Stadtbibliothek im Juni
  • Information

    Corona-Tests jetzt
    auch im Gasteig
  • Das Gespräch
    mit der Autorin
    Ruth Eder

    Heute ist die
    Autorin und Moderatorin
    Ruth Eder
  • Bibliothek 2025
    unsere Vision
    im Alltag

    Bibliothek 2025
    Unsere Vision im Alltag
  • Infos
    aus dem
    Gasteig

    Bis zur Eröffnung im Oktober diesen Jahres (!) läuft die intensive zweite Halbzeit beim Bau des Gasteig-Ausw...
  • Unbekanntes
    MünchenFotoausstellung der
    BSW-Fotogruppe
    München


    Unbekanntes München
    Fotoausstellung der
    BSW-Fotogruppe
    München
  • München
    liest

    München liest
  • Das Gespräch
    mit der Autorin
    Marianne Ach

    Das Gespräch mit Marianne Ach
  • Lesung mit
    Ulrich Chaussy

    Selten sind Bibliotheken schöner umschrieben worden, als mit diesen Worten des Journalisten und Autors Ulrich...
  • Das Gespräch
    mit
    Florian Scherzer

    Das Gespräch mit Florian Scherzer
  • Internationale
    Wochen
    gegen
    Rassismus

    Internationale Wochen gegen Rassismus
  • Münchner
    Autorinnen
    im Filmporträt

    Münchner Autorinnen im Filmporträt

  • Das Gespräch

    mit
    Ulf Schiewe,
    Autor historischer Romane
  • Neue Informationen zum Gasteig

    der neue Gasteig
    in Sendling
  • Buch Bücher Lesen

    Hans Pleschinski
    Der Götterbaum
  • Geschichte der Bücher:
    Teil 3

    Geschichte der Bücher
    Teil 3
  • Ab Mittwoch:
    Click & Collect

    Münchner Stadtbibliothek bietet Abholservice an

    Mit der Erweiterung von Click & Collect
  • Comic Bar online

    neue Ausgabe
    der
    Comic Bar
  • Geschichte
    der Bücher
    und
    der Bibliotheken

    Geschichte der Bücher und Bibliotheken
  • Weihnachten

    Weihnachten
    und ein gutes Neues Jahr
  • Appell zur Öffnung der Stadtbibliotheken

    Öffnet
    die Bibliotheken
  • Bibliotheken im Dezember

    Die Münchner Stadtbibliothek
    muss erneut schließen
  • Wunschbaum
    in Neuhausen

    Weihnachtswünsche
    erfüllen
  • "Vorlesen verbindet"

    Vorlesen verbindet
  • Gasteig


    #AlarmstufeRot:
    Gasteig im Teil-Lockdown
  • Das Gespräch


    mit
    Nathalie Kir de Montfolet
  • Neuhausen
    startet sein
    Herbstprogramm

    Das neue Herbstprogramm
  • Newsletter

    b&m_Corona_
  • Das Gespräch mit

    Stefan Wimmer:
    12 Leidensstationen
    nach Pasing
  • Vorankündigung in Pasing - Schließungszeit wegen Baumaßnahmen

    in Pasing
    Schließungszeit wegen Baumaßnahmen
  • Neues

    aus
    Neuhausen
  • Das Gespräch über das Buch

    "Persische Küche - Der ganze Zauber des Orients"
    Ein Kochbuch von
    Neda Afrashi
  • Weitere

    Stadtteilbibliotheken
    nehmen Betrieb
    auf
  • Seit Montag

    Wir sind endlich wieder
    eine Bibliothek
  • Neue Nachrichten

    wir kommen
    wieder
  • Das Gespräch mit

    mit
    Lioba Betten
  • Neue Information

    Sonderausgabe:
    zum Thema Corona
  • Digital in
    in die
    Natur

    Froschgesang & Seifenklang
  • Ostern 2020

    Leben ist
    was ..
  • Das Gespräch in der Watzmannstraße

    die
    sozialen Bibliotheksdienste
    der Münchner
    Stadtbibliothek
  • Informationen

    wir öffnen digitale
    Türen
  • Informationen

    Stadtkultur
    im Shutdown
  • Bibliotheken

    Bibliotheken
    doch geschlossen
  • Nachrichten

    aus der
    Stadtbibliothek
  • Theater

    in der
    Stadtbibliothek
    Laim
  • im
    Westend

    Wanderausstellung
    Mobiler Mediendienst
  • Gasteig

    Verkaufte
    Daten
  • am Valentinstag

    Große
    Gefühle
  • in
    Bogenhausen

    Kehraus
    mit
    Konzert
  • Bibibliothek Neuhausen

    Aus der Wirklichkeit
    ins Netz –
    vom Netz zum Roman.
  • Das Gespräch

    mit
    Inga Persson
    Krimi-Autorin
  • in der
    Monacensia

    Anstand, Freiheit,
    Toleranz
  • Gratulation

    10 Jahre
    Bibliothek Neuhausen
  • Für alle

    Samstagsöffnung
    in allen
    Stadtbibliotheken
  • Weihnachten

    wir wünschen Ihnen
    ein schönes Weihnachten
    und einen
    guten Start ins
    neue Jahr
  • Das Gespräch

    mit den
    Gründerinnen des
    Verlags "&Töchter"
  • Musik

    Kabarett
    am
    9.11.2019
  • in der Bib
    Neuaubing

    Lesezechen
  • Comic Bar

    Posy Simmonds
    ist die
    Grande Dame
    des englischen Comic.
  • Bü+m Veranstaltung am 01.Oktober 2019

    "Für die Freiheit bereue ich nichts“ Porträt und Plädoyer: Der tibetische Dichter Shokjang. Vorgestellt ...
  • Tropenwald

    Tropenwald
    und Palmöl
    auf Borneo
  • Das Gespräch

    mit
    dem Autor
    Karl Stankiewitz
  • Das Gepräch

    mit
    Gunna Wendt
  • Umweltwoche

    in
    Pasing
  • Abschluss

    Sommerferien- Leseclub
  • in der Bib in Moosach

    Autorenlesung
    mit
    Andreas Heineke
  • Das Gespräch mit

    SAID
    Dichter und Schriftsteller
  • Wir machen Sie neugierig
    auf

    Sophie Scholl-
    Lesen ist Freiheit
  • Wir

    machen Sie
    neugierig auf
    "Lucrezia Borgia"
  • Lesung

    Das Fremde, das in
    jedem wohnt.
  • Figurentheater

    Sams kam
    zurück
  • in der

    Monacensia:

    Comic Bar
  • Lesungen

    Lesungen
    im
    Mai
  • Verbrannte Bücher

    10. Mai
    auf dem
    Königsplatz
  • Bib Pasing

    Kinder
    im
    Internet
  • Ihre

    Blutwerte
    sind
    gefragt
  • Buch
    Empfehlungen

    was
    soll
    ich lesen?
  • Das Gespräch
    mit

    Felix Hütten
    Journalist u. Autor
  • Lissabon

    die melancholische
    Schöne
  • Lesung

    mit
    Michal Hvorecky
    "Troll"
  • +++findet nicht statt+++findet nicht statt

    liebsten
    Monster
    im
    Gasteig am 20.3.2019
  • Das Gespräch
    mit der

    Referentin für Belletristik
    und Literaturwissenschaft
    Doris Reinwald
  • Digitales Cafe

    in
    der Bib
    Pasing
  • Lesung

    mit
    Ariel Magnus
    in Neuhausen
  • in der Reihe
    "ENTER"

    Digitale Bildung
    für alle
  • Einladung
    in den

    Salon Mayer
  • Lesung:

    Duft nach
    Weiß
  • Das Gespräch

    mit Pfarrer
    R.M.Schießler
  • Epische
    Abenteuer

    im
    Westend
  • Lesung in der Bib Hasenbergl

    Frauenrechte
  • Das Gespräch

    mit der
    Autorin
    Monika Bittl
  • im Gasteig

    Pirouetten
    Comic Bar
  • In der
    Bib Pasing

    Lesung mit
    Robert Hültner
  • Reihe
    Lesezeichen

    Buchempfehlungen
    in der Bib Pasing
  • Lesung

    Die Vergessenen
    mit
    Ellen Sandberg
  • Lesung

    in der Bib Laim
    "Dürre Engel"
  • Das Gespräch

    mit
    RA Hartmut Wächtler
  • in der Bib Pasing

    Lesung
    und
    Spieleabend
  • Debatte
    Kontrovers

    am 6. November
    im Gasteig
  • im Gasteig

    ist die
    Mäusewelt zu Gast
    mit
    Torben Kuhlmann
  • in der Bib im
    Westend


    Lesung mit
    Barbara Bišický-Ehrlich
  • Feier
    im Hasenbergl

    im Zeichen der
    Mehrsprachigkeit
  • Lesung in der
    Bib Neuhausen

    Eine allgemeine
    Theorie des Vergessens
  • Am Harras

    Digitales
    und
    Cafe
  • in Bogenhausen

    das Konzert mit dem Sänger und Gitarrist
    Bernd Weber
  • Einladung

    Veranstaltung von
    Bücher & mehr e.V.
  • Kino

    in der Bib
    Bogenhausen
  • Das Gespräch
    mit der

    Autorin und
    Dramaturgin
    Cornelia Naumann
  • Filmvortrag

    Prager Frühling
  • in der
    Bib Sendling

    100 Jahre Bayern
  • Digitale
    Sprechstunde

    Wer es wissen will-
    wie kommt die Zeitschrift
    auf mein Gerät?
  • Kino
    in Bogenhausen

    Film
    Classiker
    Casablanca
  • in
    Neuhausen u. Sendling

    Digitale Sprechstunde
    &
    Virtual Reality
    zum Ausprobieren
  • Lesung u.
    iranisches Filmfest
    im Gasteig

    Lesung
  • Ausstellung
    in Neuhausen

    Künstler
    Alfred Welz
  • in Bib\'s
    Flomarkt
    Juni 2018

    beliebter Flohmarkt
  • Newsletter: Kino in Bogenhausen

    Kino
    in
    Bib Bogenhausen
  • Das Gespräch

    mit dem
    Schriftsteller
    Thomas Montasser
  • Literatur

    Literatur International
    im
    Gasteig
  • Europe Direkt

    Wohnen
    und
    Mobiität
  • Bib
    Pasing

    Kreativ
    sein !
  • in Neuhausen

    Choro und Samba
    Musik Duo
    Blackshoes
  • in Bib Kino
    Bogenhausen

    Karl Marx
  • Lesezeichen

    Was soll
    ich
    lesen?
  • in der Bib
    Neuhausen

    Chorkonzert
  • Das Gespräch

    mit
    dem
    Buchgrafiker
    Wilfried Blecher
  • in Pasing

    Sonderöffnung
    am 24. April -
    27.April 2018
  • Debatte

    Bücher
    für
    eine bessere Welt?
  • Musik

    in
    Bogenhausen
  • vom 13.-22.April

    Türkische
    Filmtage
  • faust

    in
    the
    box
  • Ein Buch

    für
    Bib Moosach
  • Kolumnen und Gespräche

    in der Bib
    Hadern
  • Das Gespräch
    mit dem Rundfunkjournalist
    und Autor

    Ulrich Chaussy
  • vorgestellt:

    Lektürekreis
    in der Bib Neuhausen
  • Lesung

    in der Bib
    Fürstenried
  • 08. März

    Weltfrauentag
  • Musikpoesie

    in der
    Bib
    Moosach
  • Online
    Sprechstunde

    in
    Bib Pasing
  • Kino in der Bib Neuhausen

    Die Migrantigen
  • Stefan Noelle
    & Band

    Musikpoesie
    für jedes
    Wetter
  • Lesung
    im Gasteig

    Sarah Crossan liest aus EINS
    Literatur International
    zweisprachige Lesung englisch/ deutsch
  • Das Gespräch

    mit dem
    Aktionskünstler
    Wolfram P.Kastner
  • Asiatischer Tee
    in Fürstenried

    in der Bib
    Fürstenrieb
  • Gasteig

    Public !
    Diskussion
    im Gasteig
  • Kampagne

    München
    hat's
    satt
  • Unglaubliche
    Abenteuer

    in der Bib
    in Sendling
  • Mittwochs-Kino

    in der
    Bib Fürstenried
  • Rotkreuzplatz

    das Herz
    von Neuhausen
  • Lesung

    in
    der Bib
    in Pasing
  • Max Bronski

    Lesung
  • im Gasteig

    Mittel-Meer
    Filmtage
  • Literatur

    in
    der Bib Moosach
  • Das Gespräch

    mit
    Christian Ude
  • Weihnachten

    Weihnachten
    2017

  • Lesung:

    Sonette
    für Hélène
  • Vortrag

    in der
    Bib Westend
  • Bib Berg am Laim

    Lesung:
    Demokratie-Retter
  • Kommst du mit?

    Star Wars tiptoi
    m Gasteig
  • Lesung


    und
    Frühstück im Gasteig
  • Bom Brasilia

    in Hadern
  • Das Gespräch mit

    der Autorin
    Dagmar Bach
  • Einladung

    zur
    Mitgliederversammlung
  • Lesung

    in der Bib
    Neuhausen
  • Reihe

    Lesezeichen
  • 30 Jahre

    Programm in
    der Bib Fürstenried
  • Gasteig

    Debatte
    kontrovers
  • Kino

    in
    Bogenhausen
  • Ausstellung

    in
    Neuhausen
  • Lesung in

    in
    Fürstenried
  • Das Gepräch

    mit
    Rafael Seligmann
  • RomanSpaziergänge

    mit
    Heidi Rehn
  • Literatur

    International
  • Musiknacht

    in
    Moosach
  • Lesung

    in
    Bib Moosach
  • Foto-Ausstellung

    in Laim

  • Lesung findet in zwei Tagen statt

    Thomas Lang
    in Bogenhausen
  • das Gespräch
    mit

    der Schriftstellerin
    Heidi Rehn
  • 10 Jahre


    Sommer-Leseclubs
  • Veranstaltung

    in Neuhusen
  • Das Gespräch

    mit
    Cordula Zickgraf
  • Stadtteil

    Kulturtage
    in Mossach
  • in der Bib Neuhausen

    ist Josche.
  • Feiern Sie mit!
    30 Jahre


    Stadtbibliothek Laim
  • Reminder:
    Premiere am 28.Juni 2017
    -R.U.R-
    Rossums Universal Robots

    Lesung in
    Bogenhausen
  • Das Gespräch
    T.M.


    Thomas Meinecke
  • Der Mann,

    der das Glück
    bringt
  • Kabarett

    in
    Neuhausen
  • Digitale Welt

    im
    Gasteig
  • Digitale Spiele

    in
    der Familie
  • Digitale Einführung

    eBooks
  • in der Bib
    Hadern:

    Die wilden Reisen
  • Vätertage

    im Westend
  • Fürstenried:

    Nicola Förg und
    Michaela May:
    Scharfe Hunde
  • Kino

    in
    Bogenhausen
  • Welttag

    des Buches
  • Debattenreihe

    Kontrovers
  • Das Gespräch

    mit der Literaturagentin
    Lianne Kolf
  • Hurra -
    neue Öffnungszeiten

    Hurra !
    neue Öffnungszeiten
  • Das Gespräch

    mit
    Katja Hirschel
  • Newsletter:

    Kunstwerke
    in Laim
  • Newsletter: Lesung

    Lesung
    mit
    Julya Rabinowich
  • Lesung:

    Der Henker von
    Bad Berging
  • Wir gratulieren

    der Autorin
    Asta Scheib
  • Das Gespräch

    mit
    Björn Bicker
  • Lesenzeichen

    Lieblingsbücher
  • Fastenzeit

    nicht für
    Bücher
  • Lesung

    im Gasteig
  • Kinder
    Krimifest 2017

    Spürnasen und
    Meisterdeketive
  • Eröffnungsveranstaltung

    Kinder
    Krimifest
    2017
  • Lesung

    in Bogenhausen
  • Lesung

    im Westend
  • Lesung und Gespräch

    im Gasteig
  • Literatur &
    Frühstück

    in der
    Bib Fürstenried
  • Einladung
    Lesung am
    14. Februar 2017

    Fremdenzimmer
  • Der Stenz
    von der Au

    Hans Mühlberger und Alexander Metz:
    Der Stenz von der Au
  • Das Gespräch


    mit
    Tom Hillenbrand
  • Ritter,
    Prinzessinnen, Zauberer

    4.Interkulturelles
    Märchenfest
  • Erinnerung:

    Mitgliederversammlung
    24.11.2016
    19 Uhr
  • Veranstaltungen

    Der Iran:
    eine Entdeckungsreise
  • Bitte
    beachten Sie

    Aufführung
    findet nicht statt
  • Äthiopien

    im 21.Jahrhundert
  • Das Gespräch
    mit

    Nina George
  • Jubiläum in
    Moosach


    Moosach schillert !
  • Premierenlesung

    im Gasteig
  • Kino

    in Bogenhausen
  • Verein AsylPlus

    Deutsch lernen am
    Computer
  • Das Gespräch mit


    Maximilian Dorner
  • Das Gespräch

    mit Christoph Poschenrieder
  • Kunstausstellung

    Ambali Bamgbola und Ebou Fye Jassey:
    Respect and Understanding
  • Lesung

    mit
    Shida Bazyar
  • Kino
    in der Bib Bogenhausen

    Am Freitag, 24. Juni 2016, um 20 Uhr zeigt
  • Newsletter - Ergänzung Panini

    Tauschbörse
  • Neu: BookTalk

    Bücher
    reden
    hören
  • Das Gespräch

    mit
    Kathrin Hartmann
  • Krimi Lesung in
    der Bib Moosach

    Isarlauf
  • Kabarett

    in der Bib Moosach
  • Newsletter: Premierenlesung

    Nina Poschner
  • Buch & Bass


    TERROR, ROCK & CRIME IN MÜNCHEN
  • Das Gespräch
    mit
    Thomas Grasberger

    bayerische Kulturgeschichte,
    Lust und Leidenschaft in Bayern
  • Newsletter: Augen hören

    Augen hören -
    Hände sprechen
  • Newsletter: Computerkurs
    in der

    Stadtbibliothek Sendling
  • Das Gespräch mit


    Thomas Kraft
  • in
    eigener Sache

    50.Buchbesprechung
  • Kinderkino

    Gasteig großes
    Kinderkino
  • Ausstellung

    Grenzenlos!
    Haltlos?
    -
    Stadtbib Laim


  • Krimi im Foyer

    Buchpremiere:
    Mad Dog Boogie
    Max Bronski
  • 01 - 2015

    Robert Hültner
    preisgekrönter Krimi-Autor
    im Gespräch
  • Weihnachten

    mit
    Freude und Genuß
  • Wir gratulieren

    Maxvorstadt wird 50
  • Newsletter

    Zwei Veranstaltungen
    in der Bibliothek Laim
  • Digitale
    Lesewelt


    Digitales lesen
    eBooks für alle
  • Das Gespräch
    mit

    Tanja Kinkel:
    Schlaf der Vernunft
  • Wir laden ein


    Duett in einer Person:
    Eva Gesine Baur &
    Lea Singer
  • Bücherschau

    Münchner Bücherschau im Gasteig
  • Bib Laim

    Laimer Almanach
  • Ausstellung

    Eisenbahn in Laim
  • Lesung

    Lesung in der Bib Westend
  • Flohmarkt

    Sonderflohmarkt in der Bib Westend
  • Lernen lernen

    in der Bib in Laim
  • Das Gespräch

    mit Krimi-Autor
    Michael Gerwien
  • Bib Moosach

    Der Fluch des schnauzbärtigen Banditen
  • Das Gespräch
    mit Eva Gesine Baur

    begnadete Autorin
  • Bib Laim

    Ausstellung:
    Schaf Hof
  • Kinderkino

    Sommer voller Helden
  • Das Gespräch
    mit Albert Sellner

    Albert Sellner
  • Buchtipp

    Buchtipps aus Fürstenried
  • Bibliothek Laim

    Wir machen was.
  • Das Gespräch
    mit Titus Müller

    Der Autor Titus Müller
  • Bibliothek
    Westend

    Bayerns Beitrag zur griechischen Geschichte
  • Monacensia

    Das Gespräch mit Frau E.Tworek
  • "Aus dem Feuer geholt"

    Gedenkveranstaltung "Aus dem Feuer geholt"
  • Kurt Tucholsky

    Veranstaltung zu Kurt Tucholsky
  • Das Gespräch

    Das Gespräch mit der Lektorin Katrin Sorko
  • Ostern

    Ostern
  • Lebende
    Bibliothek

    Sprich mit einem "lebenden Buch", lies die Geschichte eines Menschen
  • Einladung!

    Mitgliederversammlung am 18. März 2015
  • Gespräch
    im März

    Friederike Hausmann
    Autorin u. Übersetzerin
  • Autorenlesung

    Lesung mit Friederike Hausmann
  • Faschings-
    dienstag

    Max Bronski & Friedrich Ani
  • Gespräch
    im Februar


    Unser Gespräch


    ...mit der Autorin Alexandra Pilz
  • Gespräch
    im Januar

    Das Gespräch mit der Autorin Diana Hillebrand
  • Dezember

    Weihnachten

    2014
  • Gespräch
    im November

    Die Verlegerin Antje Kunstmann
  • Bücherschau

    55. Bücherschau
    im Gasteig
  • Gespräch
    im Oktober

    Das Gespräch mit Hans Pleschinski
  • 06 - 2014

    9.10. -26.11.2014
    "Geschichten hinter historischen Mauern"

    Laimer Stadtbibliothek
    stellt aus!
  • 05 - 2014

    Sommerfest
    in
    Sendling

    19.Juli 2014
  • 04 - 2014

    Ausstellung
    in der
    Bibliothek
    Laim

    26.6. bis 2.7.2014
  • Film + Gespräch
    "Der blinde Fleck"

    Nach der Vorstellung laden wir zur Diskussion mit dem Regisseur Daniel Hanrich ein, der gemeinsam mit Ulrich C...
  • 03 - 2014

    Film + Gespräch

    Der blinde Fleck.
    Täter.Attentäter.
    Einzeltäter
  • 20 - 2013

    Förderungen 2013

    Schwabing
    Neuperlach
    Ramersdorf
    Lesewettbewerb 2013
    ...
  • 19 - 2013

    Veranstaltungen

    Fotoausstellung in Laim
    BETWEEN im Gasteig
    Infos der BIMM
  • 18 - 2013

    November

    Bücherschau
    und Literaturfest
    im Gasteig
  • 17 - 2013

    Kulturprogramm

    "Unterholz"
    von Jörg Maurer
    Ein Alpenkrimi
    in Moosach
  • 14 - 2013

    Fotoausstellung
    "BETWEEN"

    Medienprojekt
    "zeig Dich mir"

    Musik von N.A.N.
  • 15 - 2013

    "OMAMAMIA"
    Wohin mit der Oma,...

    Ein Film in der Bibliothek
    Fürstenried
  • 16 - 2013

    Stadtbib
    Bogenhausen

    Jubiläum Kunstforum
  • 13 - 2013

    Veranstaltungen
    in Moosach


    Musiknacht
    ...
  • 12 - 2013

    Einladung

    4 neue Bücherbusse stellen sich vor!
    Juli 13
  • 11 - 2013

    Erinnerung
    an Inge Aichler-Scholl

    Buchvorstellung
    &
    Podiumsgespräch
  • 10 - 2013

    "Aufgehübscht"

    Stadtbib Harras
    im Juni 13
  • 08 - 2013

    Gratulation
    zum
    50.ten!

    Stdtbib
    Westend
  • 09 - 2013

    Einladung
    der IG - InitiativGruppe Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.
  • 06 - 2013

    Jährlich
    zum Gedenken an die
    Bücherverbreunng
    1933
  • 05 - 2013

    Musikalische Lesung

    Saska
    &
    Schumacher
    im Arabellapark
  • 07 - 2013

    Alle 24

    Münchener Stadtbis
    sind besucht!

    Steffi M. Black
    berichtet
  • 04 - 2013

    Ergebnisse

    der
    Mitgliederversammlung
    2013
  • 02 - 2013

    Veranstaltung
    Weiße Rose e.V.
    (Feb 13)

    am Geschwister-Scholl-Platz

    "Es lebe die Freiheit!"
  • 01 - 2013

    Informationen
    über:


    Mitgliedsausweise,
    Mitgliederversammlung,
    und Buchvorstellung von Ulrich Ch...
  • 07 - 2012

    ... es weihnachtet in allen Ecken und Winkeln, in der City, im Betrieb und sicher bald auch bei Ihnen zu Hause...
  • 05 - 2012

    2012 - "Auf zum
    BücherRücken!"


    53. Bücherschau
    &
    3. Literarturfest
  • 03 - 2012

    Endlich Sommer und Ferien
    ... wir haben noch ein paar Büchertipps für Ihre Lektüren...
  • 02 - 2012

    Hans Scholl.
    Biographie

    2012

    Eine Lesung mit der Autorin B. Ellermeier.
    Zu Gast T. Müller.
  • 01 - 2012

    ab jetzt zum Abonnieren!

    ... wir informieren Sie mit einem Newsletter über unsere Aktivitäten!

Journal

Stühlefür die Leser
mehr lesen
...

Der wunderbare Lernwürfel
auch in der Bib in Laim
mehr lesen
...

Würfel
mehr lesen
...

Möbel für den Lesegarten
mehr lesen
...

Pinnwand in Bogenhausen
mehr lesen
...

Info-Bildschirm
mehr lesen
...

Sie sind hier: Startseite

Bücher & mehr e.V.

Gespräche
  • 12.05.2021

    Das Gespräch mit der Autorin Ruth Eder
    Ruth Eder

    Ruth Eder

    Ruth Eder Schriftstellerin, Journalistin, Moderatorin.

    Sie ist Dozentin für Kreatives Schreiben u. Moderatorin des "Ottobrunner Kultur Stammtisch", eine Live-Talkshow mit prominenten Kulturschaffenden. Seit 1984 ist Ruth Eder freie Journalistin. Ihre Themenschwerpunkte sind Frauen, Partnerschaft und Psychologie.
    Im Verlag Noack & Block, Berlin, sind viele Ihrer Bücher neu verlegt worden. Zuletzt der Roman „Die Glocken von Kronstadt“ wie auch der Roman „Die andere ... [mehr lesen]
  • 19.04.2021

    Das Gespräch mit Marianne Ach
    Schriftstellerin Marianne Ach

    Schriftstellerin Marianne Ach

    Marianne Ach schreibt Erzählungen und Romane und widmet sich seit ihrer Pensionierung als Realschullehrerin ganz der Schriftstellerei. Als Autorin macht sie auf ihren Lesereisen viele Erfahrungen.
    Sie lebt in München. Auch ihr neuester Roman „Der Atem deines Landes“ ist im Lichtung Verlag erschienen, wie auch drei andere Bücher. Am 29. April 2021 liest sie persönlich im Literahaus München. Die Veranstaltung wird online übertragen.

    Entaksi? Frau Ach, das ist eine
    ... [mehr lesen]
  • 20.03.2021

    Das Gespräch mit Florian Scherzer
    Autor Florian Scherzer

    Autor Florian Scherzer

    "Zeppelinpost"
    ist der zweite Roman von Florian Scherzer im Hirschkäfer Verlag. Mit seinem Nicht-Heimatroman "Neubayern" legte Florian Scherzer im Jahr 2017 ein aufsehenerregendes Romandebüt hin
    , dem die Süddeutsche Zeitung eine ganze Seite und das österreichische Literaturmagazin Volltext sogar drei Seiten widmete.
    Zum Schreiben kam er, als er eines Tages beim Ausmisten den Roman, den er mit sechzehn Jahren, hochpubertär, geschrieben hatte, wiederfand. Mit
    ... [mehr lesen]
  • 03.03.2021

    Das Gepräch mit Ulf Schiewe, Autor historischer Romane
    Autor Ulf Schiewe

    Autor Ulf Schiewe

    Ulf Schiewe ist Schriftsteller und schreibt historische Romane. Im Jahr 2005 begann Ulf Schiewe neben seiner beruflichen Tätigkeit in Computertechnologie seinen Debütroman „Der Bastard von Tolosa“ zu schreiben, der 2009 bei Droemer Knaur erschien.
    Inzwischen ist er nur noch als Schriftsteller tätig. Sein neuestes Buch „Die Kinder von Nebra“ ist ein historischer Roman um das Mysterium der Himmelsscheibe, die 1999 in Sachsen-Anhalt gefunden wurde
    .

    Herr Schiewe,
    ... [mehr lesen]
  • 06.02.2021

    3. Teil - Mehr Bibliotheken, mehr Bücher...
    Kettenbuch: Michail Jungierek, CC BY-SA 3.0

    Kettenbuch: Michail Jungierek, CC BY-SA 3.0

    Mehr Bibliotheken, mehr Bücher, mehr Probleme:
    Katalogisierung und Bücherklau


    3.Teil

    Viele Menschen konnten bis spät ins Mittelalter nicht oder nicht ausreichend lesen, doch es gab trotzdem ausreichend Besucher für die mittelalterlichen Bibliotheken. Dies waren natürlich hauptsächlich jene, die zu der jeweiligen Gemeinschaft gehörten, welche die Bibliothek betrieb, also Geistliche, Studenten oder reiche Bürger.
    Daneben erlaubte man auch Fremdbenutzungen durch ... [mehr lesen]
  • 23.01.2021

    2. Teil - Vom Buch zur Bibliothek
    Klosterbibliothek des Benediktinerstifts Admont

    Klosterbibliothek des Benediktinerstifts Admont

    Geschichte der Bücher und Bibliotheken
    von Dr. Birgit Constant

    2. Teil

    Vom Buch zur Bibliothek
    [mehr lesen]
  • 16.01.2021

    1. Teil - Geschichte der Bücher und Bibliotheken - in drei Folgen
    Höhlenmalerei  in Lascaux

    Höhlenmalerei in Lascaux

    Geschichte der Bücher und Bibliotheken
    von Dr. Birgit Constant

    1. Teil

    Bücher, Bibliotheken und der freie Zugang zu beidem sind für uns heute selbstverständlich.
    Das war aber nicht immer so. Anlässlich des 24. Oktobers, an dem seit 1995 jedes Jahr der Tag der Bibliotheken gefeiert wird, bin ich in die Geschichte der Bücher und Bibliotheken eingetaucht und nehme Sie heute mit in eine Zeit, in der Bibliotheken im Gegensatz zu heute nur wenigen
    ... [mehr lesen]
  • 31.12.2020

    Neues Jahr
    sei willkommen - ein gutes, ein besseres Neues Jahr 2021

    sei willkommen - ein gutes, ein besseres Neues Jahr 2021

    Wird’s besser?

    Wird’s schlimmer?

    fragt man alljährlich.

    [mehr lesen]
  • 03.11.2020

    Die Münchner Bücherschau 2020
    virtuelle Buchausstellung im Gasteig

    virtuelle Buchausstellung im Gasteig

    Die Münchner Bücherschau zieht ins Netz

    Hurra!
    Wir verlängern die Münchner Bücherschau um 7 Tage!
    Die Münchner Bücherschau geht in die Verlängerung!
    Bis zum 6.12.2020
    [mehr lesen]
  • 05.10.2020

    Das Gespräch mit der Autorin Nathalie Kir de Montfolet
    Nathalie Kir de Montfolet

    Nathalie Kir de Montfolet

    Die Autorin und Französin Nathalie Kir de Montfolet blieb in Frankreich, bis die Liebe sie nach Deutschland holte.
    Sie arbeitete jahrelang in der amerikanischen Computer-
    industrie, zog ihre drei Kinder groß, vergaß aber ihre französischen Wurzeln nicht.

    Seit mehreren Jahren widmet sie sich dem Schreiben. „Die Männer, das Essen und ich“ erschien 2007 im Christian Verlag, „Ein Blechtopf unter Sternschnuppen“ kam 2012 als E-Book heraus.
    Der aktuelle Roman von Nathalie
    ... [mehr lesen]
  • 15.07.2020

    Das Gespräch mit Stefan Wimmer
    Autor Stefan Wimmer

    Autor Stefan Wimmer

    Stefan Wimmer ist Schriftsteller und Journalist. Er schreibt auch Reportagen und macht Features für die ARD und das ZDF. 2010 erhielt er den Deutschen Radiopreis. Sein neuestes Buch: Die 12 Leidensstationen nach Pasing ist im Heyne Verlag erschienen. Heute lebt Stefan Wimmer in München und Spanien.

    Hallo Stefan,
    nach Deinem erfolgreichen und tollen Roman Der König von Mexiko, in dem ein Münchner eine Zeit in Mexiko lebt, und versucht mit der heimischen Lebenskultur
    ... [mehr lesen]
  • 26.05.2020

    Das Gespräch über ein Kochbuch
    Yassamin Esfandiari

    Yassamin Esfandiari

    Yassamin Esfandiari ist Unternehmerin eines Catering-Service. Mit frischen Zutaten aus der Region und von Hand zubereiteten Speisen, mit Eleganz angerichtet, bietet sie eine kulinarische Reise von Köstlichkeit zu Köstlichkeit. Und selbstverständlich kocht Yassamin Esfandiari auch selbst.

    Buch... Bücher... Autoren...

    Diesmal geht es um ein Kochbuch „Die persische Küche – der ganze Zauber des Orients“ von Neda Afrashi, erschienen im ... [mehr lesen]
  • 08.05.2020

    Das Gespräch mit Lioba Betten
    Autorin Lioba Betten

    Autorin Lioba Betten

    Lioba Betten ist gelernte Bibliothekarin. Sie ist vielseitig um und für das Buch engagiert, zunächst für Kinder- und Jugendliteratur und – später als Verlegerin – für Sachbücher zum Münchner Stadtgeschehen.
    In den 1990er Jahren leitete sie das internationale Projekt BÜCHER FÜR ALLE zum Aufbau von Kinder- und Jugendbibliotheken in Entwicklungsländern, das mit vielen Vortragsreisen verbunden war. Dafür bekam sie 2006 das Bundesverdienstkreuz. Daneben war sie Mitglied
    ... [mehr lesen]
  • 23.03.2020

    Das Gespräch in der Watzmannstraße
    Medienmobil der Münchner Stadtbibliothek

    Medienmobil der Münchner Stadtbibliothek

    Die Sozialen Bibliotheksdienste der Münchner Stadtbibliothek.
    Fast 15.000 km kreuz und quer durch die Straßen der Stadt legen sie jährlich zurück, die beiden Medienmobile der Münchner Stadtbibliothek. Die auffällige Aufschrift auf den Autos bewegt häufig Passanten zum Stehenbleiben und Nachfragen: Was machen diese Medienmobile eigentlich?

    Bücher & mehr e.V. hat nachgefragt

    Ein Gespräch mit Claudia Rothermel, Dipl.Bibl und Leiterin des Mobilen
    ... [mehr lesen]
  • 09.03.2020

    in der Direktion
    Dr. Ackermann, Katrin Schuster, Steffi M. Black

    Dr. Ackermann, Katrin Schuster, Steffi M. Black

    Wie sieht die Zukunft der Münchner Stadtbibliothek aus?
    Wie können und wollen der Förderverein bücher&mehr und die Stadtbibliothek in dieser Zukunft optimal zusammenarbeiten?


    Zu einem Informations- und Meinungsaustausch zu diesen Fragen haben wir, Steffi M. Black und Ulrich Chaussy von b&m - Vorstand uns mit Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann und der für digitale Kommunikation der Stadtbibliothek zuständigen Referentin Katrin Schuster im Februar ... [mehr lesen]
  • 04.02.2020

    Das Gespräch mit der Krimi-Autorin Inga Persson
    Dr. Inga Persson

    Dr. Inga Persson

    Inga Persson ist promovierte Germanistin und Wirtin der Schatzbergalm in Dießen am Ammersee. Im Emons Verlag sind in der Reihe Oberbayern Krimi von ihr die Titel „Tod am Ammersee“ und „Rache am Ammersee“ erschienen.

    Frau Persson, saugut haben Sie in Ihren Kriminalromanen bayerischen Charme und norddeutschen Flair zusammengebracht. Die sind pfundig um es auf boarisch auszudrücken und der bayerische Grant kommt auch nicht zu kurz. Was war der Anlass "Tod ... [mehr lesen]
  • 01.12.2019

    Das Gespräch mit den Verlagsfrauen von Verlag "&Töchter"
    rauschen&Töchter

    rauschen&Töchter

    inspiriert \ unbändig \ jung
    Wir denken das Verlegen neu.
    Mit Büchern, Podcasts und Veranstaltungen.
    Für eine Kreativkultur, die bleibt.


    Das wollten - Elena Straßl, Jessica Taso, Laura Nerbel, Lydia Scherf und Sarah Zechel und gründeten den Verlag "&Töchter"

    [mehr lesen]
  • 01.11.2019

    Das Gespräch mit Karl Stankiewitz
    Autor Karl Stankiewitz

    Autor Karl Stankiewitz

    Karl Stankiewitz hat eine lange Reportergeschichte, von der Gründung der ersten Münchner Schülerzeitung nach Kriegsende, dann Volontär bei der Süddeutschen Zeitung, wurde er Reporter der Abendzeitung, veröffentlichte eine Reportage über Menschschmuggel, den er aufdeckte, war Mitarbeiter des Spiegel und Mitarbeiter bei Rundfunksendern. Anlässlich von Karl Stankiewitz '90. Geburtstag eröffnete der Heimatforscher Hermann Wilhelm im Münchner Haidhausen-Museum Ende September 2018 ... [mehr lesen]
  • 30.09.2019

    Das Gespräch mit Gunna Wendt
     Gunna Wendt - Autorin

    Gunna Wendt - Autorin

    Gunna Wendt ist freie Schriftstellerin und lebt in München. Neben ihren vielen Arbeiten für Theater und Rundfunk veröffentlichte sie Kurzgeschichten, Gedichte, Essays und zahlreiche Biografien.
    2017 wurde sie mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet. Ihr letztes Buch „Frauen erfinden sich selbst. Biografische Skizzen geheimnisvoller Frauen“ ist im marix Verlag Wiesbaden erschienen. Das lange vergriffene Buch „Liesl Karlstadt, ein Leben“ ist nun im btb Verlag neu
    ... [mehr lesen]
  • 25.07.2019

    SAID
    SAID - Dichter und Schriftsteller

    SAID - Dichter und Schriftsteller

    Der Dichter und Schriftsteller SAID ist ein poetischer und wacher Beobachter in und zwischen den Kulturen Iran und Deutschland. Politik und Liebe, Heimat und Fremde sind die thematischen Pole, die um SAIDs Leben und Werk kreisen.
    Die Angst vor der eigenen Geschichte, einer Geschichte von Verfolgung und Gefahr, die Macht und alle umwälzende Kraft des Begehrens, das ernste Spiel zwischen Männern und Frauen, die Einsamkeit und die Botschaften des Todes – diese Themen gibt SAID in ... [mehr lesen]
  • 23.06.2019

    Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
    bene Verlag München

    bene Verlag München

    Das neue Buch der Historikerin und Autorin Barbara Ellermeier im bene Verlag heißt “Sophie Scholl - Lesen ist Freiheit!” Es enthält Briefe und Zeichnungen aus Sophie Scholls Leben von 1941 bis 1943. Gemeinsam mit ihrem Bruder Hans und ihren Freunden druckte und verteilte die junge Studentin Flugblätter gegen den nationalsozialistischen deutschen Staat.

    Ein Gespräch
    zwischen Barbara Ellermeier, Historikerin, und Titus Müller, Schriftsteller,
    im
    ... [mehr lesen]
  • 15.06.2019

    Lucrezia Borgia
    Glanz und Gewalt-eine Biographie

    Glanz und Gewalt-eine Biographie

    Friederike Hausmann schreibt historische Sachbücher und übersetzt aus dem Italienischem ins Deutsche. Im C.H. Beck Verlag ist nach ihrer ersten Biographie „Herrscherin im Paradies der Teufel. Königin Maria Carolina von Neapel“ nun die Biographie der Papsttochter und Renaissancefürstin Lucrezia Borgia mit dem Untertitel „Glanz und Gewalt“ erschienen.

    Um Sie auf dieses glänzende Buch aufmerksam zu machen und Sie gerne auch zum Lesen zu verführen, lesen Sie hier ... [mehr lesen]
  • 08.04.2019

    Das Gespräch mit Felix Hütten
    Autor Felix Hütten

    Autor Felix Hütten

    Felix Hütten ist Redakteur im Wissensressort der Süddeutschen Zeitung. Er hat Medizin und Politikwissenschaft studiert, wurde Medizinjournalist und ist an Themen rund um die Chancen junger Menschen, Gesundheit und Krankheit interessiert. Zu den zahlreichen Artikeln zu diesen Themen in der Süddeutsche Zeitung erschien nun sein erstes Buch "Sterben lernen - Das Buch für den Abschied“ im Hanser Verlag.

    Herr Hütten, Ihr Buch „Sterben lernen“ ist nicht ohne. Ein ... [mehr lesen]
  • 01.03.2019

    Das Gespräch mit Doris Reinwald im Gasteig
    Referentin Doris Reinwald

    Referentin Doris Reinwald

    Doris Reinwald ist Referentin für Belletristik und Literaturwissenschaft in der Münchner Stadtbibliothek. Sie ist zuständig für den Bestand belletristischer Bücher, sorgt für das Vorhandensein von spannender Unterhaltung in den Regalen und kauft weitere Bücher aus der Vielfalt des Büchermarktes ein.

    Frau Reinwald, was ist Ihre Aufgabe in den großen Hallen des Gasteigs? Die Bücher, die in den Belletristik-Regalen der Münchner Stadtbibliotheken stehen, sind von ... [mehr lesen]
  • 02.01.2019

    Das Gespräch mit Pfarrer Schießler
    Pfarrer R.M.Schießler

    Pfarrer R.M.Schießler

    Pfarrer Rainer Maria Schießler trat vor 30 Jahre seine erste Pfarrstelle in Altenau an. Heute ist er Pfarrer im Münchner Stadtteil Au und in der Altstadt am Viktualienmarkt. Seine Gottesdienste sind vielseitig, von der Viecherlmesse über den Motorrad-Gottesdienst bis zur Indoor Weihnachtskrippe. Pfarrer Schießler sagt, das sei kein Widerspruch. Nun ist sein zweites Buch „Jessas, Maria und Josef, Gott zwingt nicht, er begeistert“ im Kösel Verlag erschienen.


    Herr ... [mehr lesen]
  • 02.12.2018

    Das Gespräch mit der Autorin Monika Bittl
    Monika Bittl

    Monika Bittl

    Monika Bittl ist Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Journalistin. Sie schreibt Romane mit historischen Figuren, Sachbücher, und mit ihren augenzwinkernden Humor-Büchern ist sie zur Spiegel-Bestsellerautorin geworden. Ihr neuestes Buch „Man muss auch mal loslassen können“ ist im September 2018 im Knaur Verlag erschienen.


    Frau Bittl, Sie schreiben Bücher, Sie wechseln zwischen historischen und neuzeitlichen Romanen. Hält sich das die Waage, oder welchem Genre
    ... [mehr lesen]
  • 31.10.2018

    Das Gespräch mit RA Hartmut Wächtler
    RA Hartmut Wächtler

    RA Hartmut Wächtler

    Hartmut Wächtler ist Strafverteidiger und Mitbegründer des rav (Republikanischer Anwaltsverein) und verteidigte als Anwalt damals u.a. Wackersdorf-Gegner und Wehrdienstverweigerer. Als Bericht über seine Jahrzehnte lange Anwaltstätigkeit und als Blick in die Gerichtssäle ist nun sein Buch "Widerspruch“ im Transit Verlag Berlin erschienen.


    Was war stärker - Mut oder Wut - um das Buch „Widerspruch“ zu schreiben?

    Weder noch. Mir wurde immer wieder, wenn ... [mehr lesen]
  • 01.09.2018

    Das Gespräch mit der Autorin Cornelia Naumann
    Cornelia Naumann

    Cornelia Naumann

    Die Autorin Cornelia Naumann ist vielseitig engagiert. Sie war Regieassistentin, Dramaturgin, Theaterpädagogin. Und war viel unterwegs. Zurück in München schreibt sie Romane, in denen die „Frau“ im Mittelpunkt steht. Zuletzt kam Ihr Buch über Sonja Lerch, eine vergessene Münchner Revolutionärin, im Gmeiner Verlag heraus. Wer kennt diese Frau in Weiß, die, der schon 1913 in Gießen der Doktortitel verliehen wurde? Eine Frau, die in Rüstungsbetrieben Reden für Frieden und ... [mehr lesen]
  • 22.05.2018

    Das Gespräch mit dem Schriftsteller Thomas Montasser
    Thomas Montasser

    Thomas Montasser

    Thomas Montasser arbeitete als Journalist und Universitätsdozent und war Leiter einer kleinen Theatertruppe. Mit seiner Frau führt er eine renommierte Literaturagentur. Von ihm stammen u.a. die Romane „Ein ganz besonderes Jahr“ und „Monsieur Jean und sein Gespür für Glück“(verlegt im Thiele Verlag), sowie die Kinderbücher „Die Elternfernbedienung“ und „Monsterhotel“. Er ist Vater von drei Kindern und lebt mit seiner Familie in München. Er liebt Swing, alte ... [mehr lesen]
  • 17.04.2018

    Das Gespräch mit dem Künstler und Buchgrafiker Wilfried Blecher
    Wilfried Blecher

    Wilfried Blecher

    Wilfried Blecher ist ein vielseitiger Künstler, er illustrierte Literatur und erfand wunderbare Kinderbücher. 1965 erhielt er für die Bilderbücher „Wo ist Wendelin“ und 1969 für den „Kunterbunten Schabernack“ den Deutschen Jugendliteraturpreis für das schönste Bilderbuch des Jahres. Zahlreiche seiner Werke wurden immer wieder bei den „50 schönsten Büchern des Jahres“ ausgezeichnet. Sein Hauptthema ist „Verwandlung“, dementsprechend zeichnete sich sein Werk ... [mehr lesen]
  • 13.03.2018

    Das Gespräch mit dem Rundfunkjournalist und Autor Ulrich Chaussy
    Ulrich Chaussy

    Ulrich Chaussy

    Ulrich Chaussy ist Rundfunkjournalist und Buchautor. Seine Recherchen und Veröffentlichungen über das Oktoberfest-Attentat 1980 brachten die seit langem eingestellten Ermittlungen der Bundesanwaltschaft wieder in Gang, und seine Bücher über den Studentenführer Rudi Dutschke sind Beiträge zur Zeitgeschichte. Das neueste Buch von Ulrich Chaussy über Rudi Dutschke ist auch ein Zeitbuch über die damalige westdeutsche Geschichte. Es ist im März 2018 im Droemer Verlag ... [mehr lesen]
  • 04.02.2018

    Das Gespräch mit Wolfram P. Kastner
    Aktionskünster Wolfram P. Kastner

    Aktionskünster Wolfram P. Kastner

    Im Allitera Verlag ist von Wolfram P.Kastner das Buch "Auf einmal da waren sie weg. Die Maxvorstadt und ihre jüdischen Bürger" erschienen. Wir kennen W.P.Kastner als Aktionskünstler und er legt mit spektakulären Aktionen den Finger in die Wunde, wenn Kriegsverbrechen verehrt werden. Eine seiner bekanntesten Aktionen „Die Spur der Bücher“ erinnert an die Bücherverbrennung 1933 in Deutschland. W.Kastners Aktionen rufen regelmäßig sowohl Bewunderung und Anerkennung ... [mehr lesen]
  • 05.01.2018

    Autor u. Ex-Oberbürgermeister Christian Ude
    Christian Ude   -   Steffi M. Black

    Christian Ude - Steffi M. Black

    Christian Ude, Politiker und Autor, ist uns Münchnern bestens bekannt. Er war von 1993 bis 2014 Oberbürgermeister der Stadt München. Humorvoll bis satirisch hat Christian Ude neben dem Regieren seine Beobachtungen aus dem politischen Alltag in Bücher gepackt. In seinem neuesten Buch „Die Alternative oder: Macht endlich Politik!“, Knaus Verlag 2017, fordert Ude kampflustig alle auf, gesellschaftliche Debatten zu führen.


    Herr Ude, Ihr neuestes Buch „Die Alternative oder:
    ... [mehr lesen]
  • 13.11.2017

    Die Autorin Dagmar Bach
    Dagmar Bach

    Dagmar Bach

    Die Autorin Dagmar Bach hat in der Rubrik Jugendbücher bei S. Fischer Verlag eine charmante und humorvolle Zimt-Trilogie geschrieben. Es geht hier allerdings nicht um das Gewürz Zimt, sondern um eine turbulente junge Dame mit Liebesschmerz und allerlei Überraschungen. Dagmar Bach war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss, denn manchmal passieren ihr auch so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. So ... [mehr lesen]
  • 10.10.2017

    Der Autor Rafael Seligmann
    Dr. Rafael Seligmann

    Dr. Rafael Seligmann

    Rafael Seligmann ist Autor vieler Romane und Sachbücher. Sein neuester Roman „Deutsch Meschugge“, erschienen im Transit Verlag, ist Satire und Politkrimi zugleich. Die Handlung spielt im Jahr 2019 und ist unserer Zeit voraus. Eine deutsch-nationale populistische Partei wählt einen Juden als Vorsitzenden und Gallionsfigur.
    Seit Anfang 2012 ist Rafael Seligmann Herausgeber der vier Mal im Jahr erscheinenden deutsch- und englischsprachigen Zeitung „Jewish Voice from Germany“.
    ... [mehr lesen]
  • 01.09.2017

    Die Schriftstellerin Heidi Rehn
    Heidi Rehn

    Heidi Rehn

    Heidi Rehn ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie reist gerne zu den Schauplätzen ihrer Bücher. Ihr Roman „Die Liebe der Baumeisterin" (im Knaur Verlag) wurde mit dem "GOLDENEN HOMER" ausgezeichnet. Viele historische Romane hat Heidi Rehn verfasst. Sie ist Mitglied bei „Delia“, der Vereinigung Deutschsprachiger LiebesromanautorInnen. Ihr neuestes Buch „Das Haus der schönen Dinge“, erschienen im Knaur Verlag, zeugt von Aufstieg und Fall einer ... [mehr lesen]
  • 23.06.2017

    Autorin Cordula Zickgraf
    Cordula Zickgraf

    Cordula Zickgraf

    Cordula Zickgraf,
    ist Autorin und gelernte Krankenschwester. Als Krankenschwester schrieb sie mit dem Buch “Ich lerne leben, weil Du sterben musst“
    (Allitera Verlag) ein Grundlagenbuch, das heute noch von vielen Krankenschwestern gelesen wird und der Stoff trägt zu Diskussionen bei.

    Frau Zickgraf,
    vor mehr als dreißig Jahren schrieben Sie das Buch “Ich lerne leben, weil Du sterben musst“ (Allitera Verlag). Das Buch ist auch heute nach so langer Zeit noch im
    ... [mehr lesen]
  • 23.05.2017

    Der Autor Thomas Meinecke
    Thomas Meinecke

    Thomas Meinecke

    Thomas Meinecke ist Autor, Popliterat und Musiker. Seine Bücher sind im Suhrkamp Verlag erschienen. Seit 1985 hat Thomas Meinecke eine eigene Sendung im Zündfunk und moderiert alle zwei Wochen den Nachtmix auf Bayern 2. Sein letztes Buch „Selbst“ ist ein Liebesroman, genauer ein post-gender Liebesreigen, auf der Suche nach Zärtlichkeit jenseits der Sexualität. Thomas Meinecke erhielt viele Auszeichnungen und Stipendien, war Writer in Residenz an der Queen Mary ... [mehr lesen]
  • 27.04.2017

    Lianne Kolf - Literaturagentin
    Lianne Kolf

    Lianne Kolf

    Frau Lianne Kolf ist seit 35 Jahren Expertin und Agentin für Literatur. Mit ihrem Lebensmotto „Veränderungen sind kein Schicksal, sondern eine Chance“ vermittelt Lianne Kolf mit Leidenschaft und analytischem Verstand Autoren an Verlage. Mit ihrer Berufserfahrung, ihren Kenntnissen in der Verlagsbranche und ihrer guten Nase für neue Stoffe hat sie großen Erfolg. Viele der von ihr vermittelten Bücher wurden berühmt, viele davon durch die Agentur auch an Filmproduzenten ... [mehr lesen]
  • 02.04.2017

    Katja Hirschel - Autorin
    Katja Hirschel

    Katja Hirschel

    Katja Hirschel ist Sprachwissenschaftlerin und Autorin. Neben dem Schreiben ist Katja Hirschel Dozentin für Erwachsenenbildung in München. Seit 2012 verlegt der Acabus Verlag, ein Verlag für talentierte unentdeckte Autorinnen und Autoren, Katja Hirschels Kriminalromane.

    „Da standen sie nun, die beiden Männer: reglos eng zusammengeschlungen, die Kleidung durchweicht an den Körpern klebend; einer groß und drahtig, einer klein und dick. Wie ein Liebespaar den Blick einander
    ... [mehr lesen]
  • 14.02.2017

    Björn Bicker - Autor
    Björn Bicker

    Björn Bicker

    Björn Bicker ist Autor und Theatermacher.
    Björn Bicker schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Prosa und Essays. Für verschiedene Stadt- und Staatstheater entwickelt und leitet er künstlerische Projekte, die sich an der Schnittstelle von Kunst, Politik und sozialer Praxis befinden.

    Seine Bücher „Was wir erben“ „illegal wir sind viele“ oder „Was glaubt ihr denn“ beschäftigen sich mit Einwanderung und gesellschaftlicher Veränderung.
    In seinem Projekt URBAN PRAYERS
    ... [mehr lesen]
  • 09.01.2017

    Tom Hillenbrand
    Tom Hillenbrand

    Tom Hillenbrand

    Tom Hillenbrand ist Journalist und Schriftsteller. Vom Wirtschaftsredakteur über die Technik zum Kriminal-Autor. Die Technik-Kolumne „Apparatschik“ und die Mobilitäts-Kolumne "Abgefahren" sind auch von Tom Hillenbrand. Seit 2011 veröffentlicht er unter dem Pseudonym Tom König die Kolumne "Warteschleife". Bei Kiepenheuer & Witsch erschien Hillenbrands erster Roman „Teufelsfrucht“, weitere Kriminalromane folgten, so wie der historische Roman „Der ... [mehr lesen]
  • 01.11.2016

    Dagmar Leupold -Autorin
    Dr. Dagmar Leupold

    Dr. Dagmar Leupold

    Dagmar Leupold ist seit 30 Jahren Schriftstellerin und Übersetzerin aus dem Italienschen. Die Liste ihrer Romane ist lang. In dem Buch „Die Helligkeit der Nacht“ bringt Dagmar Leupold den Dichter Heinrich von Kleist und Terroristin Ulrike Meinhof zu einem Dialog zusammen. Seit Herbst 2016 ist ihr neuester Roman „Die Witwen“ im Jung&Jung Verlag erschienen. Für ihre Werke hat Dagmar Leupold viele Auszeichnungen erhalten, u.a. den Förderpreis der Bayerischen Akademie der ... [mehr lesen]
  • 01.10.2016

    Nina George - Autorin
    Nina George

    Nina George

    Die Schriftstellerin, Journalistin und Kolumnistin Nina George kennen wir Leserinnen und Leser als Autorin auch unter dem Pseudonym Jean Bagnol oder Anne West. Viele Romane, Thriller und Sachbuch-Bestseller hat Nina George geschrieben. Das fabelhafte Buch „Das Lavendelzimmer“ verzaubert den Leser und versorgt ihn zusätzlich mit einer literarischen Notapotheke. Als Mitglied des PEN-Präsidiums und beratende Beirätin setzt sich Nina George engagiert für das Urheberrecht und einen ... [mehr lesen]
  • 24.08.2016

    Maximilian Dorner - Autor u. Literaturlektor
    Maximilian Dorner

    Maximilian Dorner

    Herr Dorner, Sie haben ein so bewegtes privates Leben und ein bewegtes Kulturleben dazu. Sie sind Kabarettist, Lektor und Schriftsteller. Sie arbeiten auch im Kulturreferat. Wir reisen in Ihren Büchern nach New York, wir sind mit Ihnen in Bayern unterwegs und erleben eine Liebesgeschichte im zerstörten München nach dem 2. Weltkrieg. Sie moderierten auch die beliebte BR-Hörfunksendung „Lyrik nach Wunsch“. Dass Sie auch Preise bekommen haben, ist selbstredend.

    Herr
    ... [mehr lesen]
  • 24.06.2016

    Christoph Poschenrieder - Autor
    Christoph Poschenrieder

    Christoph Poschenrieder

    Christoph Poschenrieder ist Schriftsteller. In seinem ersten Roman „Die Welt ist im Kopf“ stellte er den jungen Arthur Schopenhauer in den Mittelpunkt. Auch in seinen weiteren Büchern geht es häufig um Schopenhauer. In Poschenrieders letztem Roman „Der Mauersegler“(Diogenes Verlag) ziehen fünf Jugendfreunde im Rentenalter zusammen in eine Alten-WG, wo sie den Rest ihres Lebens miteinander genießen und auf gegenseitige Hilfe zählen.


    Herr Poschenrieder, mit
    ... [mehr lesen]
  • 27.05.2016

    Kathrin Hartmann - Journalistin u. Autorin
    Kathrin Hartmann

    Kathrin Hartmann

    Kathrin Hartmann ist Journalistin und Autorin. Themen wie „Verschwenderischer Lebensstil“ oder „Zynismus von Wirtschaft und Politik“ geht sie nach und dokumentiert die „Neue Armut in der Konsumgesellschaft“ in ihren Büchern. Sie veröffentlichte u.a. das Buch „Ende der Märchenstunde“.
    Kathrin Hartmann zeigt in diesem Buch auf, wie die Industrie von den Lohas (engl. Lifestyles of Health and Sustainability) profitiert. Frau Hartmann hat eine Interview-Kolumne
    ... [mehr lesen]
  • 02.05.2016

    Felicitas Mayall - Autorin
    Felicitas Mayall

    Felicitas Mayall

    Felicitas Mayall ist das Pseudonym von Barbara Veit-Mayall. Frau Veit-Mayall ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie war lange Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung. Sie verfasste Kinder- und Jugendbücher. Aus ihren vielen Reisen entstanden literarische Reiseberichte über Australien und Tasmanien, ebenso Italien. Beliebt sind ihre Kriminalromane „Laura Gottberg ermittelt“ mit Schauplätzen zwischen München und Siena. Diese atmosphärischen Krimis machten Felicitas Mayall ... [mehr lesen]
  • 29.03.2016

    Thomas Grasberger - Journalist u. Buchautor
    Thomas Grasberger

    Thomas Grasberger

    Lebensgefühl Bayern mit fünf Buchstaben.
    Thomas Grasberger ist Journalist und Buchautor. "Mich hat schon immer die Geschichte vor der Haustür interessiert, das Leben der sogenannten kleinen Leute".
    Der Journalist und Schriftsteller Thomas Grasberger beschäftigt sich viel mit bayerischer Kulturgeschichte, Lust und Leidenschaft in Bayern. Nacheinander sind die Bücher "Grant", "Stenz" und "Flins" erschienen.

    Herr Grasberger, jetzt ... [mehr lesen]
  • 18.02.2016

    Thomas Kraft - Autor u. Literaturkritiker
    Dr. Thomas Kraft

    Dr. Thomas Kraft

    Thomas Kraft ist Schriftsteller, Literaturkritiker, Programmleiter der Münchner Bücherschau und Kulturmanager von Literatur-Festivals.
    Im Maro Verlag Augsburg erschienen von Thomas Kraft die Biographie „Cohen“, über Leonard Cohen, der Erzählband „Tomaten aus Tulsa“ und der geheimnisvolle Roman „Alles Tarnung“.


    In Ihrem Roman „Alles Tarnung“ beschreiben Sie liebevoll die Stadt Bamberg, ohne sie einmal beim Namen zu nennen. Warum?
    Der Text soll sich ... [mehr lesen]
  • 03.01.2016

    Robert Hültner- Schriftsteller
    Robert Hültner

    Robert Hültner

    Robert Hültner ist vielfach preisgekrönter deutscher Krimiautor. In seinen Büchern, Hörspielen: Radio-Tatort, Drehbüchern und Theaterstücken ist Robert Hültner auf der Suche nach der Wirklichkeit und findet immer wieder Spuren in der Geschichte. Aus intensiven, akribischen Recherchen hat Robert Hültner acht historische Kriminalfälle aus den letzten zwei Jahrhunderten bayerischer Geschichte rekonstruiert, und atemberaubend in dem Buch „Tödliches Bayern“ (btb Verlag) ... [mehr lesen]
  • 01.11.2015

    Tanja Kinkel - Schritstellerin
    Dr. Tanja Kinkel in der Stadtbibliothek Schwabing

    Dr. Tanja Kinkel in der Stadtbibliothek Schwabing

    Mit Tanja Kinkels
    historischen Romanen reisen wir ins Mittelalter, zu den Augsburgern, oder sind zu Gast bei einer Kriegergöttin in der Mongolei. Heute überrascht uns Tanja Kinkel mit einem Gegenwartsbuch „Schlaf der Vernunft“(Droemer Verlag). Der Titel wirft Fragen auf, ist es ein Ratgeber? Worum geht es in diesem Buch?
    Es ist ein Roman über eine Begegnung einer Tochter mit ihrer Mutter, die nach 20 Jahren Haft aus dem Gefängnis kommt. Es ist nichts außergewöhnliches, dass ... [mehr lesen]
  • 20.09.2015

    Michael Gerwien - Krimiautor u.Musiker
    Michael Gerwien

    Michael Gerwien

    Michael Gerwien
    ist Kriminalschriftsteller.
    Seine regionalen Krimis um München und Oberbayern sind spannend, oft satirisch und echt bayrisch. Wenn sie auch in Hochdeutsch geschrieben sind, ist das bayerische Lokalkolorit nicht zu überhören – hier (in den Büchern) natürlich nicht zu überlesen.


    Herr Gerwien,
    alle Ihre Krimis mit dem sympathischen Exkommissar Max Raintaler spielen in München und in der Umgebung. Ist das eine Hommage an die schöne Stadt München,
    ... [mehr lesen]
  • 30.08.2015

    Eva Gesine Baur - Schriftstellerin
    Dr. Eva Gesine Baur

    Dr. Eva Gesine Baur

    Eva Gesine Baur ist als promovierte Kulturhistorikerin Autorin zahlreicher Sachbücher zu psychologischen und kultur-historischen Themen, von Biographien über Musiker (Mozart und Chopin), aber auch über vergessene Exoten wie den Theatermann Schikaneder, eine Dichtergattin wie Charlotte Schiller oder den Koch Eckart Witzigmann. Früher hat sie sich zudem gastrosophischen Themen gewidmet. Seit 2000 schreibt sie unter dem Pseudonym Lea Singer Romane, teilweise mit historischem ... [mehr lesen]
  • 06.07.2015

    Albert Sellner - Autor
    Albert Sellner

    Albert Sellner

    Albert Sellner sammelt Literatur über Heilige. Im Eichborn Verlag „Die Andere Bibliothek“ erschien 1993 der „Immerwährende Heiligenkalender“. Danach der „Immerwährende Päpstekalender“. Sein neuestes Buch „Rebellen Gottes. Geschichten der Heiligen für alle Tage“ Conte Verlag 2015, ist auch gleichzeitig ein Nachschlagewerk.


    Herr Sellner, passt es überhaupt in unsere heutige Zeit, ein Buch über Heiligenverehrung zu schreiben?
    Wenn wir einmal von ... [mehr lesen]
  • 06.06.2015

    Titus Müller - Autor
    Titus Müller

    Titus Müller

    Titus Müller ist Schriftsteller und Verfasser vieler historischer Romane. Er erhielt viele Literaturpreise, sowie auch den „Sir Walter Scott-Preis“ und den „C.S.Lewis Preis“.

    Herr Müller, Ihr interessanter Vorname Titus wird mit „der Verdienstvolle“ übersetzt. Die Lust, Bücher zu schreiben, wurde Ihnen damit bestimmt in die Wiege gelegt?
    Das kam erst nach der Wiege. Meine Mutter ist mit meinen zwei Brüdern und mir oft in die Bibliothek gegangen, Bücher waren ... [mehr lesen]
  • 08.05.2015

    Elisabeth Tworek
    Dr. Elisabeth Tworek

    Dr. Elisabeth Tworek

    Elisabeth Tworek
    schreibt Kulturführer über Literaten im Alpenvorland und präsentiert junge Volksmusikanten in bayerischen Wirtshäusern. Sie verschafft uns somit Einblicke in die noch nicht vergessenen Traditionen und wacht über Münchens literarischem Gedächtnis. Frau Dr. Elisabeth Tworek leitet die Monacensia, Literaturarchiv und München-Bibliothek der Münchner Stadtbibliothek.


    Frau Tworek,
    Sie haben einen der schönsten Arbeitsplätze im Auftrag der Literatur und
    ... [mehr lesen]
  • 07.04.2015

    Katrin Sorko - Lektorin
    Dr. Katrin Sorko

    Dr. Katrin Sorko

    Katrin Sorko
    ist Lektorin im Münchner Blessing Verlag. Ein Verlag für neugierige Leser mit anspruchsvoller Unterhaltungsliteratur und kompetenten Sachbüchern namhafter Autoren.

    Frau Sorko, ist das Lektorat die rechte Hand des Verlegers?
    Der Lektor ist derjenige, der sich in der Welt nach neuen Büchern und Stoffen umschaut und in den Lektoratssitzungen diejenigen präsentiert, die er für interessant, verkäuflich und für das Profil des Verlages passend hält. Das tut ... [mehr lesen]
  • 03.03.2015

    Friederike Hausmann - Übersetzerin u. Autorin
    Dr. Friederike Hausmann

    Dr. Friederike Hausmann

    Friederike Hausmann schreibt Biographien und übersetzt Romane aus dem Italienischem ins Deutsche. Der C.H.Beck Verlag hat die Biographie Friederike Hausmann über die Königin Maria Carolina von Neapel veröffentlicht.


    Frau Hausmann,
    über drei Seiten lang ist die Bücherliste von Ihnen im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek. Welches war Ihr erstes Buch?

    Das erste Buch, das ich geschrieben habe, war die Garibaldi Biographie. Damit habe ich damals angefangen, als ... [mehr lesen]
  • 03.02.2015

    Alexandra Pilz - Fantasyautorin
    Alexandra Pilz

    Alexandra Pilz

    Alexandra Pilz schreibt Fantasy Romane. Wer ihre Bücher liest, gerät in einen Sog der Welt von Emily aus München und den Zauber einer Romanze.


    ...“Matt zog Emily in seine Arme, sobald sie wieder festen Boden unter den Füßen hatten, und so standen sie, am Rande der Straße, mit flauem Mägen und wirbelnden Haaren und flatternden Jacken und sahen zu, wie sich das Dorf aus der Zeit schälte“.
    Frau Pilz, das ist eine starke Szene in ihrem Buch “Verliebt in Hollyhill“
    ... [mehr lesen]
  • 13.01.2015

    Diana Hillenbrand - Autorin
    Diana Hillebrand

    Diana Hillebrand

    Diana Hillebrand schreibt Kurzgeschichten und Fachbücher für Erwachsene, Fachartikel, Kinderbücher und Stadt- und Museumsführer für Kinder. Das Buch „Paula und die Tierpark-Reporterin“ lässt den Tierpark Hellabrunn in München unvergessen werden. Außerdem hat Diana Hillebrand 2006 hat die WortWerkstatt SCHREIBundWEISE gegründet und gibt Schreibkurse für kreatives Schreiben.

    Frau Hillebrand, wie geht es Paula?

    Paula geht es wie immer gut, sie ist ja ein ... [mehr lesen]
  • 22.12.2014

    Lena Gorelik - Autorin
    Lena Gorelik

    Lena Gorelik

    Lena Gorelik
    schreibt Romane, Reiseliteratur und wissenschaftliche Texte. Für ihre Bücher hat sie viele Auszeichnungen bekommen, auch Literaturstipendien. Der letzte Roman „Die Listensammlerin“ bekam den Buchpreis der Stiftung der Ravensburger Verlage.


    Nicht Sprechen ist anderes als Schweigen. Das sagt die Listensammlerin in Ihrem neuesten Buch, das 2013 erschienen ist. Frau Gorelik, was meinen Sie damit?
    Ich glaube, dass „nicht sprechen“ eine bewusstere ... [mehr lesen]
  • 17.11.2014

    Antje Kunstmann - Verlegerin
    Antje Kunstmann

    Antje Kunstmann

    Antje Kunstmann ist die Verlegerin des Verlags Antje Kunstmann GmbH in München. Für ihr Engagement in der Buch- und Verlagsbranche ist sie mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Schwabinger Kunstpreis, München leuchtet in Silber und als Verlegerin des Jahres (2006), Bücherfrau des Jahres (2013).


    Frau Kunstmann, sicher arbeiten Sie 70 Stunden pro Woche. Warum?
    Nun, sicher nicht 70 Stunden, aber sicher mehr als 40, es ist ja nie alles erledigt, es gibt immer neue ... [mehr lesen]
  • 15.10.2014

    Hans Pleschinksi - Autor
    Hans Pleschinski

    Hans Pleschinski

    Hans Pleschinski
    ist Autor vieler Romane und Übersetzer aus dem Französischem. H.P. lebt in München und erfreute jüngst sein Publikum mit dem Thomas Mann Roman \"Königsallee\"


    \"Werden und wollen\"
    verspricht ein früher Titel von Ihnen aus dem Haffmanns Verlag. Ein Dokument über den Literaturbetrieb. Wollten Sie immer schon Schriftsteller werden?

    Seit meinem 14. Lebensjahr wollte ich Schriftsteller werden. Meine erste Tat als Schüler in der ... [mehr lesen]
  • 08.10.2014

    Egon Günther - Dichter, Maler und Übersetzer
    Egon Günther

    Egon Günther

    Egon Günther
    ist Dichter, Maler und Übersetzer
    Beim Stichwort „Enzian“ denkt man an Naturschutz oder an Enzianschnaps. Das Buch „Bayerischttps://buecher-und-mehr.org/bum_php/bum_redaktion.php?l=39&aktion=2&news_id_alle=154&ko=50&news_jahr_los=2014&news_jahr_los3=2014&ken=gsphe Enziane“ sticht mit einem stark plakativen Bucheinschlag heraus.


    Zu sehen sind Berge, auf deren Spitze kein Gipfelkreuz ruft, sondern da stehen Menschen und schwingen eine rote Fahne. Zu Füßen ... [mehr lesen]
  • 19.09.2014

    Max Bronski - Krimiautor
    Franz Maria Sonner alias Max Bronski

    Franz Maria Sonner alias Max Bronski

    Max Bronski
    Bücher finden wir Benutzer in den Münchener Stadtbibliotheken. Max Bronski beglückt uns Leser mit amüsanten München-Krimis, und bringt uns in Stadtteile, die man auf dem Weg zur Theresienwiese, wenn das Oktoberfest ruft, meistens nur als Abkürzung kennt.



    Max Bronski, Herr Sonner, war bisher ein Phantom. Nun wurde das Geheimnis gelüftet und heraus kam, dass Sie, Herr Sonner, es sind, der diese Bücher geschrieben hat. Dabei sind Sie als Franz-Maria Sonner Autor
    ... [mehr lesen]
  • 20.03.2014

    Traudi Zellbeck ist Gründungsmitglied von Bücher & mehr e.V.
    Traudi Zellbeck

    Traudi Zellbeck


    Frau Zellbeck,
    wie hat Sie damals die Nachricht erreicht, dass in München Bibliotheken dem Rotstift zum Opfer fallen sollen?

    Ich habe in Zeitungen und Stadtteilblättern gelesen, dass Sparmaßnahmen zu zahlreichen Schließungen der Münchener Stadtbibliotheken führen sollten.

    Sie waren sicher über die Nachricht entsetzt, dass auch eine Schließung der Stadtbibliotek Ramersdorf geplant war.
    Ja, das war ein Schreck, als ich mitbekommen habe, dass die Bibliothek in der ... [mehr lesen]
  • 26.10.2013

    Das Gespräch mit Barbara Schnabl
    Barbara Schnabl

    Barbara Schnabl

    Frau Barbara Schnabl
    ist Bibliothekarin und war über 40 Jahre in den Münchner Stadtbibliotheken tätig gewesen. Frau Schnabl war auch vor 10 Jahren dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung einer noch nicht bekannten Anzahl von Stadtteilbibliotheken drohte.


    Wie haben Sie über die Schließungen erfahren?
    Bei einer Personalvollversammlung stellte die damalige Kulturreferentin Frau Prof. Lydia Hartl ein Sparprogramm vor. Die Anzahl ... [mehr lesen]
  • 08.10.2013

    Das Gespräch mit Keto von Waberer
    Keto von Waberer

    Keto von Waberer

    Keto von Waberer
    ist Schriftstellerin, Autorin vieler Romane, Erzählungen, und ist Übersetzerin für englische Literatur. Auch Kinderbücher gibt es von ihr. Sie lehrt an der Hochschule für Fernsehen und Film in München Creative Writing. Keto von Waberer wurde mit vielen Auszeichnungen, u.a. mit dem Schwabinger Kunstpreis, dem Ernst Hofrichter Preis und dem Literaturpreis der Stadt München geehrt.


    Frau von Waberer, vor 10 Jahren waren Sie dabei, als die junge Initiative ... [mehr lesen]
  • 17.09.2013

    Das Gespräch mit Christine Prunkl
    Christine Prunkl

    Christine Prunkl

    Christine Prunkl ist Vorstandsmitglied des KulturForums der Sozialdemokratie in München. Sie hat sich vor 10 Jahren für das Bücherbegehren eingesetzt und ist Gründungsmitglied von Bücher u. mehr e.V.

    Wie haben Sie über das Bücherbegehren erfahren?

    Ich habe das zuerst über die Medien erfahren. Für die geplanten Schließungen konnte ich kein Verständnis aufbringen. Die sicherlich erforderlichen Sparmaßnahmen hätten meiner Meinung nach so etwas wichtiges ausklammern ... [mehr lesen]
  • 22.08.2013

    Das Gespräch mit Joseph von Westphalen
    Joseph von Westphalen

    Joseph von Westphalen

    Joseph von Westphalen
    Autor vieler Romane und Essays, Satiriker. J.v.W. ist ein scharfzüngiger, kritischer, sympathischer Schriftsteller. Er ist ein Provokateur, seine direkte und freche Sprache macht auf seine Publikationen neugierig.


    Wie kam es dazu, dass Sie sich vor 10 Jahren für den Erhalt der Stadtteilbibliotheken eingesetzt haben?
    Die Frage ist ja eigentlich fast beleidigend, denn jeder halbwegs vernünftige Mensch sollte sich für den Erhalt der Stadtbibliotheken ... [mehr lesen]
  • 05.08.2013

    Das Gespräch mit Tanja Kinkel
    Tanja Kinkel

    Tanja Kinkel

    Tanja Kinkel ist Autorin zahlreicher historischer Romane, Geschichten und Gedichte. Sie ist im PEN Zentrum und Verband junger Autoren (BVjA) und Tanja Kinkel ist auch Gründungsmitglied der Internationalen Feuchtwanger Gesellschaft in Los Angeles. Vor 10 Jahren war sie dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung einer größeren Anzahl von Stadtteilbibliotheken drohte.

    Frau Kinkel, was hat Sie veranlasst, sich damals vor 10 Jahren für die ... [mehr lesen]
  • 30.07.2013

    Das Gespräch mit Nikolaus Gradl
    Nik Gradl u. Elli Köveri, Vorstand Bü&mehr e.V.

    Nik Gradl u. Elli Köveri, Vorstand Bü&mehr e.V.

    Nikolaus Gradl
    ist Stadtrat in München und in der SPD-Fraktion und war damals Ansprechpartner für das Bücherbegehren. Nach dem Tag des Bürgerentscheids war Nikolaus Gradl eines der Gründungsmitglieder von dem jetzigen Förderverein Bücher & mehr e.V.


    Wie haben Sie damals die Nachricht aufgenommen, dass einige Stadtteilbibliotheken dem Rotstift zum Opfer fallen sollen?
    Ich habe die Pläne von Frau Prof. Hartl, die damals Kulturreferentin war, über die Medien ... [mehr lesen]
  • 02.07.2013

    Das Gespräch mit Friedrich Ani
    Friedrich Ani

    Friedrich Ani

    Friedrich Ani,
    Autor vieler Kriminalromane, Jugendbücher, Drehbücher, Hörspiele, Erzählungen und Romane. Seine Krimis sind ziemlich unblutig, dafür umso mehr in geheimnisvoller Spannung. Als Kulturjournalist ist Friedrich Ani in München zuhause und war vor 10 Jahren dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung von Stadtteilbibliotheken drohte
    .

    Herr Ani, warum haben Sie sich damals vor 10 Jahren für die Erhaltung der
    ... [mehr lesen]
  • 21.06.2013

    Das Gespräch mit Konstantin Wecker
    Konstantin Wecker

    Konstantin Wecker

    Konstantin Wecker
    ist Rebell, Musiker und Autor von Gedichten, Songs und Prosa. Konstantin Wecker war vor 10 Jahren dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung einer Stadtteilbibliotheken drohte.


    Was hat Sie bewegt, sich damals vor 10 Jahren für die Erhaltung der Stadtbibliotheken einzusetzen?

    Das Gleiche wie es mich heute bewegen würde. Ich hab' das Gefühl, dass in den letzten Jahren, und das begann bereits schon vor mehr ... [mehr lesen]
  • 02.06.2013

    Das Gespräch mit Asta Scheib
    Asta Scheib -links-

    Asta Scheib -links-

    Asta Scheib
    ist Autorin vieler Romane, Gedichte und Drehbücher. Frau Scheib war vor 10 Jahren dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung einer noch gar nicht bekannten Anzahl von Stadtteilbibliotheken drohte.


    Frau Scheib, was hat Sie bewogen, sich damals für die Erhaltung der Stadtbibliotheken einzusetzen?
    Auf meinen Reisen und bei den Besuchen in den Stadtbibliotheken fielen mir immer Schulkinder auf, die die Bibliothek für ... [mehr lesen]
  • 13.05.2013

    Das Gespräch mit Franz-Maria Sonner
    Franz-Maria Sonner

    Franz-Maria Sonner

    Franz-Maria Sonner
    vom Schriftsteller zum Verleger von O-Tönen. Franz-Maria Sonner war vor 10 Jahren dabei, um sich für das Bücherbegehren einzusetzen, als in München die Schließung einer noch nicht bekannten Anzahl von Stadtteilbibliotheken drohte.


    Bücher & mehr e.V.: Herr Sonner, für Sie sind Bibliotheken nichts Fremdes. Nicht die Entfernung zu ihnen, nicht die vielen Bücher. Sie haben diese Orte schon immer aufgesucht. Wie begann Ihre Liebe zu den Büchern ... [mehr lesen]

Januar 2021: die Entwicklung der Pandemie hat uns alle überrollt -

doch jetzt im

Mai 2021: wieder ein L I C H T B L I C K



Öffnungs-Status Münchner Stadtbibliothek - Ausleihe, Rückgabe, Aufenthalt

Ab Dienstag, den 18. Mai 2021, ermöglicht die Münchner Stadtbibliothek ihren Besucher*innen einen längeren Aufenthalt in bestimmten Bibliotheken, in denen das aus gesundheitlichen Gründen und unter Hygieneauflagen machbar ist.
Besucher*innen können dort wieder an Einzelarbeitsplätzen arbeiten.
Der gesamte Aufenthalt und die Nutzung von Arbeitsplätzen ist nur mit FFP2-Maske sowie unter Beachtung der AHA+-Regeln möglich. Auch für Geimpfte gilt weiterhin die Maskenpflicht.

In den Standorten der Münchner Stadtbibliothek, die aufgrund der räumlichen Situation keine Einzelarbeitsplätze mit den erforderlichen Abstandsregeln anbieten können, bitten wir die Besucher*innen weiterhin, sich nicht länger als 30 Minuten aufzuhalten und ihre Medien schnellstmöglich auszuleihen bzw. zurückzubringen.

Folgende Bibliotheken können aktuell einen längeren Aufenthalt ermöglichen:
Stadtbibliothek Am Gasteig, Giesing, Hadern, Hasenbergl, Laim, Moosach, Neuhausen, Neuperlach, Pasing, Ramersdorf, Sendling, Westend. Spezielle Regelungen zum Aufenthalt in der Juristischen Bibliothek können dort erfragt werden.

Die Ausleihe bzw. Rückgabe von Medien findet an allen Standorten zu den üblichen Öffnungszeiten statt. Hierzu bitten wir alle Besucher*innen, die Rückgabefristen ihrer jeweiligen Medien zu beachten. Bibliotheksnutzer*innen haben zudem die Möglichkeit, sich per E-Mail über das bevorstehende Leihfristende ihrer Medien benachrichtigen zu lassen. Im Benutzerkonto kann dafür eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden.
Mehr Informationen dazu und alle aktuellen Nachrichten hier: www.muenchner-stadtbibliothek.de

Kontakt: stb.presse@muenchen.de
Telefon 089 48098 3232 Münchner Stadtbibliothek ¬



***



das war im Januar 2021

E N D L I C H :

Ein erster Bücher- und sonstige Medien - L i c h t b l i c k
in Coronazeiten:


Münchner Stadtbibliothek
bietet Abholservice an: Click & Collect

Noch müssen die Bibliotheken für die BenutzeInnen geschlossen bleiben. Aber neben der elektronischen ONLEIHE kann die Münchner Stadtbibliothek ihren Nutzer*innen jetzt auch wieder in allen Stadtteilbibliotheken und der Stadtbibliothek Am Gasteig Bücher, Filme, Spiele und vieles mehr zur Verfügung zu stellen

Ab Mittwoch 27. Jan. 2021
können wieder Bücher und andere Medien per Click & Collect in den Stadtteilbibliotheken ausgeliehen werden. Gerade jetzt haben viele Menschen mehr Zeit zum Lesen und vor allem auch Kinder und Jugendliche brauchen Abwechslung – deshalb habe ich mich beim Freistaat dafür eingesetzt, dass die Ausleihe auch im Lockdown erlaubt wird,“ so Oberbürgermeister Dieter Reiter.
„Viele haben auch nicht das Geld oder wollen sich nicht jedes Buch selbst kaufen. Umso wichtiger ist es, dass die Ausleihe wieder möglich ist!“„Die Entscheidung ist ein wichtiges Signal und trägt der gesellschaftlichen Bedeutung Rechnung, die Bibliotheken gerade in Zeiten wie diesen haben“, so Kulturreferent Anton Biebl zum Entschluss des Ministerrats. „Das haben auch die anhaltenden Nachfragen von Bürger*innen und aus der Politik gezeigt.“

„Wir freuen uns, dass wir in Kürze wieder für unsere Nutzer*innen
da sein können und sie in der Pandemie unterstützen dürfen“, ergänzt Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann.
„Gleichzeitig sind wir uns der Verantwortung bewusst und der Schutz der Kund*innen und Mitarbeitenden steht an erster Stelle. Neben Click & Collect bieten wir auch weiterhin unser kostenloses, 3-monatiges Digital-Abo an und laden alle ein, unser vielfältiges Online-Angebot zu nutzen.

Bestellung

Der Startschuss für den neuen Service erfolgt am Mittwoch, den 27.1.2021 um 10 Uhr. Ab diesem Tag können Medien bestellt werden – über das Konto im Katalog, per Telefon oder Mail.
Um das Angebot möglichst vielen Münchner Bibliotheksnutzer*innen zu ermöglichen, wird die Anzahl der Medien, die auf einmal bestellt werden können, auf fünf begrenzt.

Abholung
Bestellte Medien können (sofern vorhanden) spätestens 3 Werktage nach Bestellung abgeholt werden. Wer sichergehen möchte, findet Informationen zur Bereitstellung im Benutzerkonto (Stichwort „Ausleihen“). Bei Fragen ist die Münchner Stadtbibliothek auch telefonisch zu erreichen. Abholungen sind zu den üblichen Öffnungszeiten der jeweiligen Bibliothek möglich und werden kontaktlos organisiert. Zur Abholung wird der Ausweis benötigt.

Rückgaben

Rückgaben sind ebenfalls zu den üblichen Öffnungszeiten sowie über die Rückgabeautomaten der Stadtteilbibliotheken in Fürstenried, Giesing, Hasenbergl, Laim, Neuhausen, Pasing und Westend sowie an der Stadtbibliothek Am Gasteig möglich.

Vor Ort
Um Menschenansammlungen zu vermeiden, bittet die Münchner Stadtbibliothek darum, nicht zu den Randzeiten (kurz vor Schließung, Samstage) und möglichst alleine zu kommen. Das Tragen von FFP2-Masken ist Pflicht.

Weitere Details finden Sie auf:
www.muenchner-stadtbibliothek.de/corona

Kontaktadressen für Rückfragen
Telefon 480 98 3313 oder die jeweilige Stadtteilbibliothek
Mail: stb.leserservice@muenchen.de

* * *


A P P E L L

von Bücher & mehr e.V.:

4. Dezember 2020



Ö F F N E T !

• D I E • B I B L I O T H E K E N !! •

W I E D E R !!!



unter Anrufung von: Jimmy Cliff, Monaco Franze, Franz Beckenbauer
alias: Markus Söder, Bernd Sibler - und Hoffnung auf Nikolaus


1. Lockdown light oder: The Harder They Come ?

Die Nachricht aus der Staatskanzlei kam überfallartig: „Gemäß der Verfügung der Bayerischen Staatsregierung vom 26. November ist die Münchner Stadtbibliothek ab dem 1. Dezember bis 20. Dezember geschlossen.“

Uns von Bücher & mehr e.V. hat sie überrascht, und wie sich bei einer schnellen telefonischen Nachfrage bei Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann herausstellte, auch die Leitung der Stadtbibliothek. Schließlich wurden im Sommer, nach dem ersten Lockdown, die Zentralbibliothek am Gasteig, die Mittelpunktbibliotheken und die Stadtteilbibliotheken erst nach der Implementierung eines klaren Hygienekonzeptes wiedereröffnet. Und das bedeutete: Die BenutzerInnen müssen in den Bibliotheken Mund- und Nasenschutz tragen, Medien können von den BenutzerInnen nach Hause ausgeliehen werden.

Aber: Der Aufenthalt in den Bibliotheken ist auf die Ausleihe beschränkt, der gemütliche Aufenthalt zum Schmökern oder Arbeiten ist bis auf weiteres nicht erlaubt, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Tatsächlich macht ja genau das, was wir an unseren Bibliotheken so schätzen, in der Zeit der Pandemie objektiv ihre potentielle Gefährlichkeit für die Gesundheit der NutzerInnen und MitarbeiterInnen aus: Ihre Aufenthaltsqualität, die sozialen Kontakte. Weshalb diese Einschränkungen zwar unangenehm, aber absolut sinnvoll sind.
Wir von Bücher & mehr sind uns mit der Bibliotheksleitung einig, dass die Gesundheit der NutzerInnen und auch des Personals oberste Priorität hat. Eine Öffnung "um jeden Preis" darf und wird es nicht geben.

Wir haben nun zu erneuten Schließung von unseren Mitgliedern so deutliche Rückmeldungen wie noch nie bekommen. Zwei Auszüge:
„Ich finde die Schließung der Büchereien schrecklich und schwachsinnig.“
„Bis zu diesem Wochenende fand ich die bundesweiten und auch die bayerischen Corona-Maßnahmen sinnvoll und nachvollziehbar. Die Schließung der Bibliotheken jedoch finde ich eine unsägliche Aktion. Warum kann ich in den Baumarkt, in ein Gartencenter, in ein 1€-Artikel Ramschgeschäft, aber nicht in eine Bibliothek?“

Nicht nur wir von Bücher & mehr waren not amused.


Die Schriftstellervereinigung PEN hat gleich mit einem offenen Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder reagiert, über den BR 24 berichtet hat:
„Weshalb Büchereien nun trotz überzeugender Hygienekonzepte geschlossen würden, während Sexshops oder Dekorationsgeschäfte weiter geöffnet blieben, ist aus PEN-Sicht nicht nachvollziehbar. Die Vereinigung argumentiert darüber hinaus wie folgt: Jeder, der sich in einer Bibliothek Bücher ausleihe und damit in die eigene Wohnung zurückziehe, trage mustergültig dazu bei, dass sich Corona nicht weiter ausbreite.“

2. Oder vielleicht: A bisserl was geht allerweil?


Am 3.12. zeigte der PEN-Protest offenbar beim Kunstminister Bernd Siebler Wirkung:
„Als Kunst- und Wissenschaftsminister liegen mir Bibliotheken und Archive sehr am Herzen. Sie sind bedeutende Kultureinrichtungen und Wissensspeicher. Sie beherbergen unsere Geschichte, unsere Identität, unsere Heimat. Die vorübergehenden Schließungen empfinde ich als sehr schmerzhaft. Deshalb habe ich mich dafür eingesetzt, dass der To-Go-Leihverkehr in Bibliotheken unter Beachtung der gängigen Hygienemaßnahmen auch weiterhin möglich ist.“

Wie kann man das Einlenken des Kunstministers Bernd Sibler nun in der Stadtbibliothek München umsetzen? Wir haben uns dazu Gedanken gemacht und der Bibliotheksleitung am 4.12. einen konkreten Vorschlag unterbreitet:
Wir regen an, das bisherige Infektionsschutz- und Hygienekonzept der Stadtbibliothek um eine Zugangsbestimmung ähnlich dem Einzelhandel zu ergänzen. Die dort gültige Regel: Ein Kunde pro 10 m² könnte auf die verschiedenen Standorte der Stadtbibliothek umgesetzt werden. Die NutzerInnen werden bis zu einer pro Bibliothek leicht zu bestimmenden Zahl eingelassen – abhängig vom Raumangebot. Ist sie erreicht, müssen die weiteren NutzerInnen warten, bis andere die Bibliothek mit ihrer Wunschlektüre wieder verlassen haben.

Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann hat zugesagt, den Bücher & mehr - Vorschlag intern und mit den in der Landeshauptstadt München in Sachen Corona-Verantwortlichen zu prüfen und uns baldmöglichst zu antworten.
Wir hoffen mit der ehemaligen Lichtgestalt Franz Beckenbauer, dass Nikolaus, pünktlich für die Tage nach dem 6. Dezember, den wohlgefüllten Büchersack der Münchner Stadtbibliothek an allen Standorten wieder aufschnüren hilft, also:

3. Schaugn mer mal, dann segn ma scho

Für den Vorstand von Bücher & mehr:
Ulrich Chaussy, Steffi M. Black, Roland Neumann

* * *



Am Freitag, den 27. November um 15:37 Uhr erreichte uns diese Email der Presse der Stadtbibliothgek München:

Die Münchner Stadtbibliothek
muss erneut schließen

Gemäß der Verfügung der Bayerischen Staatsregierung vom
26. November ist die Münchner Stadtbibliothek ab dem
1.Dezember 2020 bis auf Weiteres geschlossen.

Medienrückgaben sind zu den üblichen Zeiten über die Rückgabeautomaten der Stadtteilbibliotheken in Fürstenried, Giesing, Hasenbergl, Laim, Neuhausen, Pasing und Westend sowie an der Stadtbibliothek Am Gasteig möglich.

Darüber hinaus werden alle Ausleihen automatisch bis vier Wochen nach Wiedereröffnung verlängert.

Inwieweit die Münchner Stadtbibliothek trotz der Schließung ausgewählte Services anbieten kann, ist gerade in Klärung. „Wir tun alles dafür, auch in den kommenden Wochen für die Münchner*innen da zu sein“, so Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann.

Aktuelle und weitere Informationen finden Sie in den nächsten Tagen auf unserer Homepage und auf unseren Social Media Kanälen.
Website: www.muenchner-stadtbibliothek.de
Facebook: www.facebook.com/MuenchnerStadtbibliothek
Blog: blog.muenchner-stadtbibliothek.de
Instagram-Kanal: www.instagram.com/muenchner_stadtbibliothek
Twitter: @StadtBibMuc

Münchner Stadtbibliothek
Nachfagen unter stb.presse@muenchen.de oder 089 48098 3232


* * *

Herbst 2020
Vorläufige Nachrichten über Öffnungen der Stadbibliotheken
bis auf weiteres. Über Änderungen informieren wir zügig.


Schritt für Schritt:
Wir kommen wieder!

Am 5.5.2020 - hat das bayerische Kabinett entschieden, dass die Schließungsverfügung für kommunalen Bibliotheken kurzfristig zum 11 Mai 2020 aufgehoben wird. Damit darf auch die Münchner Stadtbibliothek unter Auflagen wieder für das Publikum geöffnet werden.

Angesichts der hohen Besucherzahlen werden zunächst ausgewählte Standorte der Münchner Stadtbibliothek mit einem eingeschränktem Service-Angebot in Betrieb genommen.
Um Nutzer*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen und den allgemeinen Auflagen zu Hygiene und Abstandswahrung zu entsprechen, erfolgt die weitere Wiederöffnung stufenweise.

Wir freuen uns sehr darauf,unsere Besucher*innen wiederzusehen und sie mit frischem Lese-, Hör-, Lernstoff versorgen zu können“, so Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann.

Zeiten, Orte, Angebote
Ab Montag, 11. Mai, öffnen die Stadtbibliothek Am Gasteig sowie die Kinder- und Jugendbibliothek ihre Türen, ab Dienstag, 12.Mai die Stadtteilbibliotheken Pasing, Neuhausen, Giesing und Hasenbergl. Möglich sind dort die Ausleihe, die Rückgabe und die Vorbestellung von Medien. Auch zentrale Dienstleistungen wie Anmeldung, Verlängerung, Zahlung und eine eingeschränkte Beratung werden angeboten.

Zusätzlich ist an den Standorten Westend, Laim, Hadern und Fürstenried die Medienrückgabe über die Außenautomaten möglich. Die Leihfristen aller ausgeliehenen Medien werden bis zum 13. Juni verlängert.

Ab Montag, 18. Mai, öffnet die Monacensia im Hildebrandhaus. Die Bibliotheks- und Archivnutzung funktioniert – unter Einhaltung der Hygieneauflagen – wie gewohnt. Der Ausstellungsbesuch ist für eine begrenzte Anzahl von Besucher*innen möglich.

Schutzmaßnahmen
Alle Nutzer*innen ab 6 Jahren sind verpflichtet, in den Räumlichkeiten der Münchner Stadtbibliothek einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und bitten einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
Abstandsmarkierungen und Hinweisschilder vor Ort erleichtern die Orientierung. Die Anzahl der Besucher*innen in den Gebäuden richtet sich nach den offiziellen Vorgaben pro Quadratmeter, derzeit also eine Person pro 20 qm. In den Thekenbereichen wird eine Schutzvorrichtung installiert.

Längere Aufenthalte in der Bibliothek und die Nutzung von Arbeitsplätzen, Sitzgruppen, Kopierern und Scannern sind momentan nicht möglich. Veranstaltungen vor Ort finden bis auf Weiteres nicht statt.

Informationen zu den Bedingungen
vor Ort und den angebotenen Services gibt es unter 089 48098 3313 oder über die eAuskunft.



* * *


Wir danken besonders herzlich unseren Gesprächspartnern, welche sich zum 10-jährigen Bestehen bereit erklärt hatten, ein kleines Interview zu geben. Diese haben unserer Homepage immer wieder einen wunderbaren Input gegeben! Wir durften ihnen viele, auch sehr persönliche Fragen stellen. Alle Gespräche finden Sie auf unserer Startseite zum Nachlesen. Wir wünschen viel Vergnügen!

Ihr Förderverein Bücher & mehr e.V.
über 15 Jahre & mehr. Mit dem Engagement für die Erhaltung der Stadtteilbibliothek Ramersdorf begann 2003 die Geschichte des Fördervereins Bücher & mehr e.V.: "Wir waren damals sehr sexy für die Presse ... !"

Das Gespräch - Unser Aufruf an Sie: Liebe Mitglieder, auch Sie sind herzlich aufgerufen. Erinnern Sie sich in diesem Zusammenhang noch an eine Geschichte? Haben Sie eine schöne Situation erlebt, die Sie erzählen möchten? Ja? Mailen Sie uns einfach! Wir freuen uns auf Ihre Erinnerungen.

www.buecher-mehr.de
Sie finden auf der Homepage alle Informationen rund um den Verein und mit einigen neuen Tools auch Ergänzendes zum Thema. Wir hoffen, Ihnen damit einen immer aktuellen Einblick in unsere Tärtigkeiten geben zu können. Wenn Sie etwas vermissen oder Fragen haben sollten, kontaktieren Sie uns bitte per Mail: info(at)buecher-und-mehr.org

INFO: Ihr Vereinsbeitrag gilt als Spende
Aufgrund der Gemeinnützigkeit von "Bücher & mehr e.V." im Bildungsbereich sind Mitgliedsbeiträge und Spenden steuerlich absetzbar. Bei Beträgen bis 200,- Euro genügt hierzu ein Bankauszug mit einem Vermerk "Spende" als Beleg für das Finanzamt. Ab Beträgen über 200,- Euro stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus. Kontaktieren Sie uns hierzu bitte per Mail: vorstand(at)buecher-und-mehr.org
Herzlichen Dank!


Was ist ...


Was war ...


Das war die Lesung zum Thema 'Tibet' in der Reihe Literatur International Dienstag, 01.10.19, 20.00 Uhr

Für Freiheit bereue ich nichts
Porträt und Plädoyer:
Der tibetische Dichter Shokjang
Vorgestellt in Gespräch und einer zweisprachigen Lesung von Tanja Kinkel in deutsch und Cheme Dolker in tibetisch.
Ulrich Chaussy moderiert.

Shokjang ist 33 Jahre alt. Von März 2015 bis März 2018 war er im Gefängnis. Sein Vergehen: Texte, die die ungeschminkte Wahrheit über das Leben der Tibeter unter der Herrschaft der chinesischen Zentralregierung zum Thema haben. Einige hat der Autor in den chinesischen Sozialen Medien WeChat und Weibo und auf tibetischen Blogseiten veröffentlicht. Andere Texte sind Auszüge seiner im Untergrund publizierten Bücher.
Offen und furchtlos fordert Shokjang Autonomie für Tibet, was die chinesische Justiz als „Aufstachelung zum Separatismus“ bestrafte. „Das Schicksal kann mir nichts vormachen“, sagt Shokjang und fährt fort: „ Das Schreiben ist das Karma, das mir die Götter oder wer auch immer, auferlegt haben, und wenn es um mein geliebtes Leben ginge, würde ich es nicht aufgeben“.
Schriftstellerin und PEN-Präsidiums-Mitglied Tanja Kinkel engagiert sich im Rahmen des Writers in Prison-Programms des PEN für Shokjang und stellt ihn und seine Texte gemeinsam mit Cheme Dolker vom Verein der Tibeter in Deutschland vor. Ulrich Chaussy, Journalist und Vorsitzender des Fördervereins bücher & mehr moderiert.

Die Lesung gehört zum Themenschwerpunkt Demokratie der Münchner Volkshochschule. Der hohe Preis, den Shokjang für die freie Meinungsäußerung zahlen muss, macht deutlich, wie selbstverständlich uns diese Grundvoraussetzung der Demokratie geworden ist.

Eintritt frei.

Es gibt Karten in der Stadtbibliothek Bogenhausen unter Tel. 089/9287810
oder stb.bogenhausen.kult@muenchen.de

Stadtbibliothek Bogenhausen
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
phone: 089 / 92 87 81 - 0
fax: 089 / 910 37 36



Einen Blick in unser Archiv werfen können Sie hier.



FAQs - Häufig gestellte Fragen


Jahresgebühr und Mitgliedsausweis
Wenn Sie Mitglied bei Bücher & mehr e.V. werden möchten und so die Arbeit in den Stadtbibliotheken durch einen Mitgliedsbeitrag von 40 Euro im Jahr unterstützen, ist bereits im Mitgliedsbeitrag der Jahresbeitrag zur Benutzung der Bibliotheken bereits entrichtet.
Zu Beginn des Jahres werden immer die neuen Mitgliederausweise versendet.
[mehr lesen] [schließen]

Samstagsöffnung der Stadtteilbibliotheken?
Mittlerweile öffnen sechs Stadtbibliotheken auch samstags zwischen 10.00 und 15.00 Uhr ihre Pforten. Dazu zählen die Stadtbibliotheken Sendling, Giesing, Hasenbergl, Neuhausen, Neuperlach und Pasing

Diese finden Sie auch hier in einer Liste aller Stadtbibliotheken.
[mehr lesen] [schließen]

Wie werden unsere Förderungen vergeben?
Um Förderungen unseres Vereins in Anspruch zu nehmen, können die StadtteilBibliotheken in München ihre Wünsche per Mail an folgende Adressen info(at)buecher-und-mehr.org oder vorstand(at)buecher-und-mehr.org äußern. In einer Vorstandssitzung werden die Maßnahmen besprochen und abgestimmt...
[mehr lesen] [schließen]

Wie kann ich meine Adresse oder andere Daten ändern?
Sollte Sie umgezogen sein oder sich Ihre Bankverbindung geändert haben, teilen Sie uns die Änderungen einfach in einer kurzen E-Mail an vorstand(at)buecher-und-mehr.org mit, wir kümmern uns dann darum und werden die von Ihnen gewünschten Änderungen vornehmen.
[mehr lesen] [schließen]

Letzte Änderung am 12. Juni 2021